Einbruchschutz Schwerpunkt bei Bau- und Immobilien-Messe Weiden am 14. und 15. Oktober
Sicherheit über alles

Die Exposéwand wird in diesem Jahr "schlanker" gemacht. Bild: exb

Sicherheit geht über alles. Und darum spielt sich die Sicherheit in Haus und Wohnung in den Mittelpunkt der Bau- und Immobilien-Messe des Jahres 2017. Damit zu Hause alles heil bleibt, wird bei den Aktionen am Wochenende von 14. bis 15. Oktober in der Max-Reger-Halle einiges an Glas zu Bruch gehen, kündigt Ausstellungsleiter Gunnar von Grawert-May an.

Die Bau- und Immobilien-Messe feiert im Herbst ein kleines Jubiläum: Bereits zum fünften Mal nämlich laden die Veranstalter, also die Messe AG, die Stadt Weiden und Oberpfalz-Medien zu dieser Verbrauchermesse ein. "Wir sind mit der bisherigen Resonanz sehr zufrieden", betont Gunnar von Grawert-May. Er hat aktuell nur noch fünf freie Ausstellungsstände zu vergeben.

Als Messestadt "robbt" sich Weiden immer näher an Amberg heran. Obwohl die Ausstellungsfläche kleiner und damit auch die Anzahl der Aussteller geringer ist als im ACC, erreichten die Veranstaltungen in den Jahren 2015 und 2016 ebenfalls fast 4000 Besucher.

Wichtiges Indiz für den Erfolg einer Messe sei der Anteil der Stamm-Aussteller, die vom Messeplatz überzeugt sind, erklärt der Messeleiter. Auch hier hole Weiden auf. Bereits 50 Aussteller aus den vergangenen Jahren haben für Oktober zugesagt. "Wir haben inzwischen eine sehr gute Wiederbelegungsquote." Die Weidener Baumesse werde verstärkt in der fränkischen Nachbarschaft und in Amberg wahrgenommen. "Bei den Ausstellern, vor allem bei den Besuchern, sind wir inzwischen eine feste Größe."

Zinsen im Keller

Der Bau- und Energiebereich präsentiert dem Hausbesitzer neueste Entwicklungen zu Renovierung, Sanierung und Modernisierung sowie zu Energieeinsparung, Energiesteuerung und Heizungsoptimierung. Der Immobilien- und Neubaubereich richte sich gezielt an den vorwiegend privaten Interessenten für An- und Verkauf, An- und Vermietung, Neubau, Kapital- und natürlich Finanzierungsberatung. Thema: "Was kann ich mir leisten." Angesichts des weiterhin niedrigen Zinsniveaus ist mehr möglich als mancher glaubt.

Zu den Stamm-Ausstellern zählen Handwerker sowie Türen-, Fenster-, Heizungsbauer, Anbieter von Fertighäusern, Immobilienmakler, Finanzierer und Versicherer. Hinzu kommen Fachvorträge. Besonders gefragt ist beim Hauptthema Einbruchsschutz diesmal der praktische Rat der Experten der Weidener Kriminalpolizeiinspektion.

Bewährt habe sich die Exposéwand, die einen Überblick über das regionale Immobilienangebot gibt. Da die dort präsentierten Angebote nicht immer exakt auf den Immobilienbereich zugeschnitten waren und ausuferten, will der Ausstellungsleiter die Auswahlkriterien enger fassen und sie strenger überwachen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.