07.02.2017 - 15:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ermittlungserfolg in der Oberpfalz Kripo Weiden klärt Einbrüche in Bäckereifilialen

Die Kriminalpolizei Weiden konnte Einbrüche in Bäckereifilialen, bei denen die Täter im November 2016 jedesmal die Geldbehältnisse mit brachialer Gewalt aufhebelten und darin befindliches Bargeld entwendeten aufklären. Die zwei von den Beamten ermittelten Täter befinden sich in Untersuchungshaft.

Die Kripo Weiden konnte die Einbrüche in Bäckereifilialen in Kemnath und Altenstadt/WN aufklären. Bild: Götz
von Angela BuchfelderProfil

Bereits im November 2016 suchten unbekannte Täter innerhalb einer Woche zwei Bäckereifilialen in Kemnath und Altenstadt/WN auf und drangen mit massiver Gewalt in die Gebäude ein. Laut Angaben der Polizei hatten es die Einbrecher in den Verkaufsstellen nur auf die Tageseinnahmen abgesehen. An diese gelangten sie, in dem sie mit brachialer Gewalt entsprechende Behältnisse öffneten. Die Täter erbeuteten in beiden Fällen Bargeld in Höhe eines unteren vierstelligen Betrages und hinterließen einen hohen Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Weiden übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen. Die Beamten erkannten schnell mögliche Zusammenhänge mit anderen gleichgelagerten Einbrüchen an Tatorten im Bereich Oberfranken. Als am 4. Dezember 2016 zwei Täter im unterfränkischen Münnerstadt beim Einbruch in eine Bäckereifiliale auf frischer Tat festgenommen werden konnten, blieb dies auch den Ermittlern der Kripo Weiden nicht verborgen. Den Ermittlern gelang es, den beiden Festgenommenen die beiden Einbrüche in die Bäckereifilialen in Kemnath und Altenstadt/WN eindeutig zuzuordnen. Die beiden Männer, ein 44-jähriger Wohnsitzloser und ein 46-jähriger Quedlinburger, warten nun in einer Justizvollzugsanstalt auf den Beginn ihrer Gerichtsverhandlung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.