14.04.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Experten kontrollieren fast 300 Kilometer im Stadtgebiet Gaslecks auf der Spur

Alles am Mann: Vor der Brust tragen Steffen Balzer und Alfons Albrecht modernste Computertechnik, GPS und die Aufzeichnungen über den Verlauf der Gasleitungen in der Stadt. Schwerer wiegt aber das Gasprüfgerät, das sie sich auf den Rücken geschnallt haben. Elf Kilo kommen locker zusammen. Und da ist noch die auf zwei Rädern laufende Gas-Schnüffel-Lanze, die zu ihrem "Flammenionisationsdetektor" gehört und die sie vor sich herschieben.

Täglich kontrollieren Steffen Balzer (Mitte) und Alfons Albrecht jeweils acht Kilometer Gasleitung. Sie müssen auch die Hausanschlüsse überprüfen, weshalb die Stadtwerke die Bürger bitten, sie auf die Grundstücke zu lassen. Links Tobias Ditterich von den Stadtwerken. Bild: Schönberger
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Bereits seit 2009 kommen die beiden für die Firma Sewerin nach Weiden. Die Stadtwerke lassen jährlich einmal das gesamte Gasnetz überprüfen. "Sicherheit geht vor", betont dazu Anton Menner, Bereichsleiter Unterhalt Gas/Wasser. Die Überprügungszyklen gerade für Niederdruckleitungen und Hausanschlüsse seien nämlich eigentlich länger. Selbstverständlich werden auch die kürzeren Kontrollzeiten für die Mitteldruckleitungen eingehalten.

Insgesamt begehen die "Gasspürer" in den nächsten sieben Wochen 115 Kilometer Gasnieder- und 85 Kilometer Gasmitteldruck-Hauptleitrungen. Dazu kommen noch 90 Kilometer Hausanschlussleitungen. Und hier ist das besondere Anliegen der Stadtwerke, dass die Bürger die Prüfer auf die Grundstücke und in die Vorgärten lassen. "Wir weisen uns gerne aus", versichert Menner.

Der Aufwand lohnt sich übrigens: In der Altstadt, im Hammerweg und Am Forst haben Steffen Balzer und Alfons Albrecht bereits acht Lecks erschnüffelt. Pro Tag schafft ein Gasspürer acht Kilometer. "Wir müssen die Ergebnisse auch protokollieren."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.