Feuerwerk begrüßt das neue Jahr

Die Explosion der Rakete mit all ihren vielen Farben, ebenfalls von Sebastian Reiter festgehalten.

Trocken, aber klirrend kalt die Neujahrsnacht. Viele, die sich mit Böllern und Raketen eingedeckt hatten, konnten den Stundenschlag gar nicht abwarten und zündeten die Lunten. Beißende Schwarzpulver-Schwaden mischten sich schon vor Mitternacht in Weiden und im Waldnaabtal mit den leichten Nebeldunst, der über den Niederungen hängt.

Fast eine Stunde lang begrüßten die Feuerwerker mit ihren Böllern und Raketen, meist in ganzen Batterien gebündelt und schnell abgefeuert, das neue Jahr. Ihre Hinterlassenschaften zeugen noch am Tag auf den Gehsteigen, Straßen und Plätzen von den Schwerpunkte des nächtlichen Treibens. Den ganzen Neujahrstag wurden offenbar auch noch die Restbestände pulverisiert. Immer wieder waren die krachenden Böller zu hören.

Klare Sicht herrschte doch in der Neujahrsnacht auf den Höhen rings um Weiden, was zum Beispiel die schönen Aufnahmen vom Feuerwerk in Pleystein ermöglichte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.