Figurentheater begeistert die Kleinen
Maschas Torte sorgt für Wirbel

Ojemine: Das Schwein hat die Geburtstagstorte verschlungen, die Mascha für den Bären gebacken hat. Bild: Kunz

(uz) Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, als Mascha, der Bär und das Ferkel den bösen Fuchs jagten. Im Gustav-von-Schlör-Saal zeigte das Figurentheater in einer liebevollen Inszenierung die Geschichte "Mascha und der Bär", basierend auf einem alten russischen Märchen. Mascha lebt in einem Schrankenhäuschen an der Bahnlinie mitten im Wald. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem Unglück kommt ihn jedoch die süße, aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass dem Bären nie langweilig wird. Sie möchte dem Bären zum Geburtstag eine Torte backen. Doch zerstreut, wie sie war, brachte Mascha einiges durcheinander. Zuerst vergaß sie die Eier. Später verschlang das gefräßige Hausschwein die Geburtstagstorte. Aufgeführt wurde das Märchen vom Bilderbuchtheater aus Burgpreppach.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.