07.03.2018 - 20:10 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Förderverein für Denkmalschutz setzt Renovierung fort Alte Dampflok hat schon Farbe

Einstimmig wählten die Mitglieder Helmut Ruhland wieder zum Vorsitzenden des Fördervereins für Denkmalschutz. Gründungsmitglied Bernhard Gröbner schied aus dem Beirat aus.

Helmut Ruhland bleibt Vorsitzender des Fördervereins für Denkmalschutz. Der Club will sich unter anderem um die alte Dampflok vor dem ehemaligen Ausbesserungswerk kümmern. Bild: R. Kreuzer
von Reinhard KreuzerProfil

Zum zweiten Vorsitzender wählte die Versammlung Norbert Dineiger, Kassier bleibt Markus Völkl, Schriftführerin Ulla Albert. Neue Gesichter gab es bei den Beiräten mit Dietrich Schunck, Konrad Bezold, Horst Büllesfeld, Horst Fuchs, Wilhelm Moser und Erwin Knöbl. Revisoren sind Josef Gebhardt und Günther Mayer. Ruhland informierte, dass Werkmeister Dieter Schunck die Renovierung der Dampflok auch 2017 fortsetzte. Für die Renovierung des Führerstandes wurden bisher 300 Arbeitsstunden von den Mitgliedern geleistet. Neun Helfer strichen an vier Samstagen die Lok an. Die Stadt Weiden beteiligte sich mit einer kleinen Spende für Farbe und Werkzeuge.

Jeweils zwei Rommé- und Frauen-Preisschafkopfabende brachten Einnahmen. Der Mitgliederstand blieb mit 69 gleich. Auch heuer sind Preisschafkopf- und Romméturniere geplant, das nächste am 15. März. Von 27. Mai bis 2. Juni fährt der Verein nach Jesolo, im September geht es ins Berchtesgadener Land.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.