23.04.2018 - 13:18 Uhr
Oberpfalz

Förderverein für Schwerkranke besichtigt Baustelle Lichtdurchflutete Räume für neue Palliativstation

Der Umzug der Palliativstation von Neustadt nach Weiden rückt näher. Josef Götz, Vorstand Kliniken Nordoberpfalz AG, informierte die Mitglieder des Fördervereins für Schwerkranke bei einer Baustellenbesichtigung.

von Siegfried BühnerProfil

"Am 2. Januar 2019 geht die Palliativ in den neuen Räumen in Betrieb", sagte Götz. Der Innenausbau habe begonnen. Im Erdgeschoss des Neubaus finden 14 Patientenzimmer Platz. Zehn sollen zunächst belegt werden. Die meisten Patientenzimmer lägen auf der Rückseite des Gebäudes und kämen so in den Genuss von Abendsonne. Ebenerdige Terrassen ermöglichten es, dass die Patienten auch ins Freie gebracht werden können. Es werde einen großen Garten geben.

Die Einzelzimmer haben 21 Quadratmeter plus Nasszelle. Große Flure schaffen Raum und Licht. Auch zwei Angehörigenzimmer, ein "Zimmer der Stille" und die Personalräume einschließlich Küche gehörten zum Raumkonzept. Der Förderverein wird eine biodynamische Lichtanlage finanziere. Diese simuliert auch bei Regenwetter einen sonnigen Tagesablauf, erklärte Vorsitzende Waltraud Koller-Girke. Als Investitionssumme des gesamten Bauabschnitts 8 und 9 des Klinikneubaus nannte Götz 43 Millionen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.