FOS-Schüler mit Osterüberraschungen bei der Tafel
Soziales Bewusstsein praktisch gelebt

An der Warenausgabe machen sich die FOS-Schüler verdient und verteilten Osterüberraschungen. Bild:rdo

Etliche Abholer der Tafel Weiden-Neustadt staunten nicht schlecht, als sie mit Osterschokoladenpäckchen mit Hasen und Schokoeiern überrascht wurden. Zu verdanken war dies den Schülern der Fachoberschule (FOS), welche die Gäste zum "Tag der offenen Tür" mit Kaffee, Kuchen und kleinen Brotzeiten verwöhnten. Dabei erzielten sie 400 Euro Verkaufserlös.

Schulleiterin Gabriele Dill und Klassenlehrkraft Petra Hartung begleiteten die elf Schüler der elften Klasse Internationale Wirtschaft. Sie kombinieren ihre Erfahrung in Sachen Marktwirtschaft mit sozialem Bewusstsein und spenden den Erlös an soziale Zwecke.

Die Tafel habe mit dem Umzug in die Fichtestraße 170 000 Euro investiert, erläuterte der Tafel-Chef. Die Abholerzahlen der deutschen Mitbürger, die nun nicht mehr auf der Straße warten müssten, habe sich dadurch deutlich erhöht.

"Gewinn, der durch eigene Arbeit erzielt wurde, ist nichts Unmoralisches", erklärte Tafel-Vorsitzender Josef Gebhardt. Die Schüler sorgten sich nicht nur um die Osterüberraschungen, auch die Ausgabe übernahmen sie promt. Abholer mit Kindern wurden von den jugendlichen Helfern bevorzugt berücksichtigt. Die Schüler der FOS berichteten im Nachhinein von einer "echt krassen Zahl an Brot und Lebensmitteln."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.