26.07.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

FOS/BOS: 21 Flüchtlinge und Migranten meistern Mittleren Schulabschluss Erfolgreiche Gipfelstürmer

Sie haben ihr Bestes gegeben und wurden dafür belohnt. Erstmals erhielten Schüler der Integrationsvorklasse der FOS/BOS ihre Zeugnisse des Mittleren Schulabschlusses. In der Feierstunde in der Schulmensa zeigt sich noch einmal, welch schwerer Weg hinter ihnen liegt.

Sie haben es geschafft: Mit dem erfolgreich bestandenen Mittleren Schulabschluss beginnt für 21 Schüler der Integrationsvorklasse ein neuer Lebensabschnitt. Dazu gratulierten (stehend, von links) Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und stellvertretender Schulleiter Jürgen Gleixner sowie (sitzend, von links) Schulamtsdirektorin Christine Söllner und Schulleiterin Gabriele Dill. Bild: exb/Claudia Köppel
von Silke WinklerProfil

"Vor zwei Jahren haben wir noch kein Wort Deutsch gesprochen", erklärte Anas Juma in seiner Ansprache. Dass er und seine Mitschüler nun den Mittleren Schulabschluss in der Tasche haben, darauf sind die 21 Absolventen richtig stolz.

Schriftlich geprüft wurden die jungen Flüchtlinge und Migranten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Dann standen mündliche Prüfungen in Physik, Chemie, Biologie, Geschichte sowie in Sozial- und Erdkunde an. Über eine Eins vor dem Komma konnten sich Ghasem Ghafuri (1,5), Samad Khan (1,7) und Anas Juma (1,8) freuen.

"Ihr habt gezeigt, dass ihr es drauf habt", lobte Schulamtsdirektorin Christine Söllner die Absolventen. Schulleiterin Gabriele Dill blickte mit Humor auf die Anfangszeit der ersten Integrationsvorklasse zurück. "Nachdem Sie die Aufnahmeprüfung bestanden haben, konnte die Expedition auf den Mount Everest beginnen", sagte sie. Dass die Erstbesteigung des scheinbar unbezwingbaren Berges so erfolgreich und reibungslos verlaufen war, dafür dankte Dill Lehrern und Helfern. Viel Lob kam auch von Seiten der Schüler. "Wir haben an dieser Schule das Rüstzeug fürs Leben bekommen", freuten sich Samad Khan und Ghasem Ghafuri. Am Ende der Abschiedsfeier überreichte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß die Zeugnisse an die Schüler, die er als "neuen Motor für die Wirtschaft in diesem Staat" bezeichnete. Für die drei Jahrgangsbesten gab es Geldgeschenke und eine Blume aus den Händen von Waltraud Koller-Girke, Vorsitzende des Fördervereins. Stellvertretender Schulleiter Jürgen Gleixner führte durch das Programm, das die Schulband "After School" musikalisch umrahmte.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.