Frauen helfen kollabiertem Mann
Rettende Engel

Der junge Mann lief im Bereich des Adolf-Kolping-Platzes in Schlangenlinien und wirkte am Dienstag gegen 17.30 Uhr auch sonst äußerst ungewöhnlich. Was dann folgte, bezeichnete die Polizei als "vorbildliches Einschreiten". So sprachen zwei junge Damen den Mann mehrfach an, ob mit ihm alles in Ordnung sei. Wie zur Bestätigung ihrer Sorgen, brach der 22-jährige Weidener in der Unterführung der Christian-Seltmann-Straße kurzerhand zusammen.

Die Frauen schalteten sofort. Nachdem sie keinen Pulsschlag mehr feststellten, leisteten sie umgehend Erste Hilfe in Form von Reanimationsmaßnahmen. Ohne Rücksicht auf Eigengefährdung starteten die beiden Damen mit Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung. Mit großem Erfolg, wie es scheint. Denn nachdem Notarzt und BRK-Besatzung den 22-Jährigen ins Klinikum gebracht hatten, konnte er dieses tatsächlich noch am gleichen Tag bei bester Gesundheit wieder verlassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.