FREY Wohnen unterstützt mit 3500 Euro SOS-Kinderdorf
Spende für Dorferweiterung erhalten

Der SOS-Kinderdorf-Leiter aus Immenreuth Holger Hassel (rechts) freute sich über den Scheck von "Frey Wohnen", den Hausleiter Max Greineder überreichte. Bild: Dobmeier
Weiden/Immenreuth. (rdo) Im Rahmen einer Verkaufsaktion sammelte "Frey Wohnen" in Weiden für einen guten Zweck. Dabei kam von der "Frey-Erlebniswelt" pro Auftrag ein gewisser Prozentsatz in einen Spendenfond, der sich mit 3500 Euro füllte. Hausleiter Max Greineder verdeutlichte, dass Frey damit soziale Projekte in der Region unterstützen will. Darum erhielt das SOS-Kinderdorf diese Spende.

Wie der Leiter der Immenreuther Einrichtung Holger Hassel erläuterte, werden derzeit etwa 80 Kinder, davon 64 durch Kinderdorfmütter, in den Häusern und in der ambulanten Tagesbetreuung umsorgt. Sie stammen oft aus schwierigen Familienverhältnissen. Im kommenden Jahr steht am 1. Juli 2017 das 50-jährige Jubiläum des SOS-Kinderdorfes an.

Manchmal sind fünf Kinder in einer Familie mit drei Kinderzimmern untergebracht. Darum sind An- und Umbauten zur Erweiterung von Häusern geplant. "Das Geld wird hierfür dringend benötigt", war Holger Hassel dankbar für die 3500-Euro-Spende aus dem Möbelhaus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.