06.05.2018 - 18:04 Uhr
Oberpfalz

Frühlingsfest ein voller Erfolg "Alles good"

Zehn Tage Sonne am Frühlingsfest. Am Ende strahlen die Schausteller. Auch dank vieler Gäste aus Übersee.

von Autor UZProfil

"Alles good", sagt John. John ist US-Amerikaner und in Grafenwöhr stationiert. Er und Philipp lieben das "Big Beer" aus Germany. Und beide messen mit den Händen einen Maßkrug ab. "Ja, die Amerikaner sind sehr beliebte Gäste auf dem Frühlingsfest", sagt CSU-Stadtrat Hans Blum, der ein Kinderkarussell und einen Imbissstand betreibt.

Schaustellerchef Gerhard Donhauser ist begeistert. "So ein Fest gibt's alle zehn Jahre", sagt er erst. Und dann: "So etwas hab ich zuletzt vor 30 Jahren gesehen." Ja, die Sonne. Die strahlte zehn Tage aufs Frühlingsfest. "Natürlich haben die Leute auch Geld ausgegeben. Bei gutem Wetter hängen die Hände locker heraus, bei schlechtem lassen sie sie in den Taschen."

"Keine Wolke, nur Sonnenschein, einfach perfekt. Und die Leute haben sich darauf eingelassen", schwärmt Blum. "Die Leute waren selbst an den sogenannten schwachen Tagen zahlreich da." Blum jubelt wie Heike Stummer vom Riesenrad. "Einfach super." Hans Dreyer vom "Beach Walking" nimmt für sich sogar in Anspruch die Badesaison eröffnet zu haben (obwohl keiner seiner Gäste ins Wasser gefallen ist). Seine aufgeblasenen Bälle im Bassin waren der Hit bei den Kindern. Der einzige auf dem Platz, der nicht in Jubelstimmung ist, ist der Betreiber der "Geisterschlange". Im kommt nicht einmal ein schlichtes "Kein Kommentar" über die Lippen. Dabei stehen die Gäste Schlange.

Festwirt Gerhard Böckl schließt sich seinen Schaustellerkollegen an. "Voll zufrieden, wunderbares Wetter, tolle Gäste." Böckl lobt vor allem das süffige Gambrinus-Bier, das sehr gut angekommen sei. "Eine friedliche Veranstaltung." Bester Tag sei der Feuerwerks-Freitag gewesen. Ob das Volksfest, von der Stadt auf fünf Tage im September reduziert, ebenso einschlage? Die Schausteller sind skeptisch. "Im September kann schlechtes Wetter sein. Vor allem fehlt uns dann das zweite Wochenende."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.