06.07.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Führungswechsel beim Lions-Club Weiden Goldene Straße Blumen für den Herrn

Der Lions-Club Weiden Goldene Straße hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Mit vielen neuen Pläne übernimmt nun Norbert Wittmann den Stab aus den Händen der bisherigen Präsidentin Jutta Carrington-Conerly.

Blumen für den Herrn: Der neue Präsident Norbert Wittmann
von Autor gagProfil

(gag) Den Zusammenhalt dieses Lions-Clubs konnten die Mitglieder unfreiwillig drei Tage vor der Präsidentschaftsübergabe beweisen. Das Restaurant, in dem die Feier geplant war, sagte kurzfristig aus Krankheitsgründen ab. Doch drei "Löwen" schafften innerhalb von zwei Tagen eine neue Location zu finden. Der neue Festraum im Gasthof Ratskeller, früher das "Ramazotti", hatte kurz vorher eröffnet.

Tolles Benefizkonzert

"Wir haben 2016 relativ wenig ausgegeben", stellte Jutta Carrington-Conerly in ihrem Rückblick fest und dankte Thomas Kühn, der wieder die Teilnahme bei den "Brenner Fototagen" organisiert hatte. Der Erlös ging an die Partnerstadt Macerata wegen des schweren Erdbebens.

Erfolgreich waren auch das Benefiz-Weihnachtskonzert mit Markus Engelstädter, der Weihnachtsbaumverkauf und die Distriktversammlungen Neumarkt und Straubing. Betroffen gemacht hatte sie das Zusammentreffen mit Eltern suchtkranker Kinder beim deutsch-tschechischen "Need-no-Speed"-Wochenende. Ein Highlight war die 100-Jahr-Feier der Lions-Clubs in Berlin, an der die Präsidentin zusammen mit Andrea Schubert teil nahm. Ein Novum war die Ausstellung über Flüchtlinge, die zeitgleich im Kunstverein und im Keramikmuseum zu sehen war.

Gerne steckte die scheidende Präsidentin Neumitglied Tanja Dobmeyer-Wolf die Lions-Nadel an. Dobmeyer-Wolf übernimmt das Amt der Sekretärin von Christian Schramek, der dieses seit Clubgründung inne hatte. "Wir machen es heute umgekehrt", verkündete Jutta Carrington-Conerly gut gelaunt. "Heute bekommen die Damen den Wein und die Herren die Blumen." Damit verlieh sie den "Presidents Award" als Auszeichnung für die tolle Zusammenarbeit an Andrea Schubert, Thomas Kühn und in Abwesenheit an Thomas Bauer.

Stolz erzählte Carrington-Conerly, dass Stefan Kunnert für seine unermüdlichen Dienste in 20 Jahren Mitgliedschaft die "Chevron-Auszeichnung" verliehen wurde. Der apellierte an seine Mit-Löwen: "Es macht riesig Spaß, bleibt bitte alle dabei."

Neue Ideen

Höhepunkt des Abends war die Amtseinführung des neuen Präsidenten. "No time to say goodbye", betonte Carrington-Conerly, denn sie wolle sich weiter aktiv einbringen. Mit großer Vorfreude auf sein Amtsjahr nahm Norbert Wittmann aus Weiden die Präsidentennadel entgegen. "Ich trete im Lutherjahr an. Dieser wollte eine Reformation durchsetzen", bedankte er sich, wobei er hinzufügte, dass eine Reformation in diesem Club nicht nötig sei. Vor zwei Jahren hatten ihn Thomas Kühn und Stefan Kunnert in den Club eingeladen, nun freue er sich auf seine Aufgabe. Er wolle die Zusammenarbeit mit anderen Lions-Clubs voranbringen, so wie er vor zehn Jahren zusammen mit Petra Vorsatz den Verein Städtepartnerschaft gegründet hatte. Und er will neue Ideen entwickeln.

Das Präsidium

Dem neuen Präsidenten Norbert Wittmann stehen Kornelia Sparrer (Incoming President), Andrea Schubert (2. Vizepräsident), Christian Schramek (Schriftführer) sowie Bernhard Wolf (Schatzmeister) zur Seite. (gag)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.