Gartenfest beim Schnupferclub
Darauf eine Pris’

Am Sonntag bleibt die Küche kalt. Die Gäste des Schnupferclubs stehen Schlange, bis der Rollbraten alle ist. Bild: R. Kreuzer

Es war ein Kommen und Gehen. Das Zelt war beim Gartenfest des Schnupferclubs immer besetzt. Viele befreundete Vereine kamen bereits zum Frühschoppen. Zur Mittagszeit stellten die Organisatoren um Vorsitzenden Horst Straka auch Tische im Freien auf. Rollbraten vom Grill stand auf dem Speiseplan. Für die Zubereitung waren Ernst Kiontke, Fritz Staufer und Mario Eschenbacher verantwortlich. Es bildete sich sofort eine lange Schlange - die letzten gingen leer aus. Für sie gab es noch Steaks vom Grill.

Am frühen Nachmittag begrüßte zweiter Vorsitzender Günther Magerl die zahlreichen Gäste, darunter viele Stadträte und Vertreter von 17 Vereinen. Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenpräsidenten des Oberpfalz-Frankenschnupfverbandes, Herbert Weiß. Magerl dankte ausdrücklich den Kuchenbäckerinnen, die sehr viele Kuchen gebacken und gespendet hatten. Auch die Backwaren waren am Ende restlos ausverkauft.

Die Vorstandschaft freute sich über beides: den Besuch so vieler Vereinsabordnungen und den guten Verkauf - das alles ohne Regen und sogar bei Sonnenschein. Alleinunterhalter Sigi sorgte mit bekannten Liedern zum Schunkeln für gute Stimmung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.