Weiden in der Oberpfalz
07.08.2017 - 11:01 Uhr

Greift die Käsevorgabe auch in Polen?

Weiden. (ui) "Müssen die sich auch umbennen?", fragt der Weidener Rainer Christl mit einem Schmunzeln angesichts der Debatte um die geschützte Bezeichnung "Obazda". Christl hatte das Ortsschild von Objazda im Frühjahr fotografiert, als er an der Ostsee Urlaub machte, um den heimischen Birkenpollen zu entkommen. Das Örtchen liegt in Pommern, etwa 100 Kilometer von Danzig entfernt. Sollte der Antrag der Schutzgemeinschaft der Bayerischen Milchwirtschaft sich aber bis Polen auswirken, würde sich eine Rückbenennung des 900-Einwohner-Orts in Wobesde anbieten. So hieß das ehemalige Rittergut bis 1945. Das sollte aber ebenso Geschichte sein, wie die Namensdiskussion in Bayern echter Käse ist. Bild: exb

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.