28.11.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Hart, härter, am härtesten: Metal-Abend im "Salute" Pickelharter Muckefuk

Rothenstadt. Nichts für zarte Gemüter war das Metal-Festival im Rothenstädter Rockmusikclub "Salute". Denn beim so genannten "pickelharten Muckefuk"-Abend im Saal - der inzwischen fünften und wiederum mehr als gelungenen Auflage - standen gleich vier Bands auf der Bühne, die sich das Prädikat "hart, härter, am härtesten" vollkommen zu Recht verdienen.

"Ammyt" mischen das "Salute" auf. Bild: lst
von Autor LSTProfil

Denn mit "Collapsed Minds", "Ammyt", "Parasite" und dem Special Guest "Nough Said" gaben sich vier Vertreter des "Melodic Death Metal", des "Black Metal" und des "Alternative Metal" ein Stelldichein, bei dem es für die Zuhörer mächtig was auf die Ohren gab. "Das war genauso toll wie die vorangegangenen Jahre. Die Bands luden förmlich zum Headbangen ein", zog am Ende eines langen und lauten Abends "Salute"-Chef Tom Bauer Bilanz.

Es sei erneut eine klasse Veranstaltung gewesen, weshalb er schon die Planung für das sechste "Muckefuk" in Angriff genommen hat. "Wir wollen versuchen, nicht wieder bis zum November zu warten, sondern schon dazwischen einen weiteren Termin zu finden", versprach der "Salute"-Wirt angesichts des enormen Zuhörer-Zuspruchs.

Das überwiegend junge Publikum feierte dabei nicht nur bei einem der Höhepunkte, dem Auftritt der Weidener Formation "Ammyt" ab, die im "Salute" vor zwei Jahren ihr erstes Album präsentiert hatte. Wiederum gab es düstere Melodien, durchsetzt von harten und melancholischen Rhythmen. Weitere Dynamik brachten zwei unterschiedliche Sänger, die den gehaltvollen Texten eine brachiale Stimme verliehen, und mit ihrer Bühnenpräsenz und Show nochmals für Stimmung sorgten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.