04.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

„Hutza-Stube“ des Café Mitte übergibt Erlös des Adventbasars 700 Euro für zwei Weidener Familien

Für die Damen der "Hutza-Stube" des Cafés Mitte übergibt Elisabeth Heider (stehend am Tisch, rechts) den Erlös von 700 Euro des Adventsbasars an Andrea Frank von der Koordinierenden Kinderschutzstelle, Netzwerk frühe Kindheit. Bild: Dobmeier
von Autor rdoProfil

Sozialpädagogin Andrea Frank von der "KoKi" (Koordinierende Kinderschutzstelle) freute sich über 700 Euro Zuwendung. Der Erlös stammt unter anderem aus dem Adventsbasar der Hutza-Stube des Vereins Café Mitte.

Die fleißigen Damen, zummeist im rüstigen Seniorenalter, treffen sich jeden letzten Dienstag im Monat im Café Mitte zum Häkeln, Stricken und Basteln. Ihre handgefertigten Erzeugnisse werden dann verkauft. Die Einnahmen werden alljährlich sozialen Einrichtungen der Region gespendet.

"KoKi" widmet sich Familien, deren bis zu drei Jahre alte Kinder der Unterstützung bedürfen. Andrea Frank hat zwei Weidener Familien im Blick, die damit bedacht werden sollen. Die Hälfte erhält eine Familie mit drei Kindern im Alter von einem, drei und fünf Jahren, deren erkranktes mittleres Kind ambulante Betreuung eines Spezialisten benötigt. Dabei fallen Fahrtkosten an, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden.

Bei einer Familie mit einem dreijährigen Kind und Zwillingen im Alter von einem halben Jahr ist eines der Jüngsten in Therapie. Auch hier wird der Familie bei der Förderung unter die Arme gegriffen. Die Familie freue sich über die Zuwendung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp