11.03.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

In die Flüchtlingsrolle geschlüpft

Am Projekttag "Geben und Nehmen" an der Europaberufsschule schlüpften deutsche Schüler und Schüler der Flüchtlingsklassen jeweils in die Rolle der anderen. Ziel des Projekttages war, die Grenzen zwischen den verschiedenen Klassen abzubauen und alle Beteiligten miteinander ins Gespräch zu bringen.

Rollenwechsel war am Projekttag "Geben und Nehmen" an der Europaberufsschule angesagt, damit das gegenseitige Verständnis sich verbessert
von Siegfried BühnerProfil

"Stell dir vor, du bist in Deutschland geboren und es kommen viele Flüchtlinge", lautete eine der Aufgaben für die jungen Migranten. Die deutschen Schüler befassten sich unter anderem mit folgender Situation: "Du hast dein Land verlassen, der Schrecken hat ein Ende. Im neuen Land sind dir die Menschen mit ihrer Kultur und Sprache erschreckend fremd." Die Aufgabenstellungen wurden in Gruppen bearbeitet. Anschließend diskutierten die Schüler über die Antworten. "Beide Seiten lernten sich besser kennen und diskutierten offen über ihre Erwartungen und Ängste", fasste Werner Damböck, Leiter des Projekttages, das Ergebnis zusammen. Organisiert haben die Veranstaltung Katrin Flogaus und ihre Kollegen, die in den internationalen Förderklassen unterrichten. Die Veranstalter hoffen, dass mit dem Projekttag das Verständnis für die Situation der jeweils anderen Seite verbessert werden konnte.

Abschließend gab es noch ein interaktives Quiz sowie den Dokumentarfilm "Jahfandu", der das Leben von zwei jungen Flüchtlingen in Bayern darstellt und eine Diskussion darüber. Der Projekttag findet an 21 bayerischen Berufsschulen statt. Trägerorganisation ist der Verein "Mischkultur" in Regensburg.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp