05.07.2017 - 21:28 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Internationaler Tag des Kusses Erinnerungen wachgeküsst

Interessant: Die meisten Befragten können sich gar nicht mehr so richtig an den ersten Kuss erinnern. Für Lothar Höher gilt das allerdings nicht. Der Bürgermeister weiß noch ziemlich genau Bescheid. "Eigentlich hat sie mich geküsst", verriet er dem "Neuen Tag". Baff sei er gewesen und ziemlich verlegen. "Damals hatte ich noch keine Routine." Kaum vorstellbar. Er war 15 und sie 16 oder 17 Jahre alt. Und auch der Ort ist ihm präsent. Es war auf einem der Cola-Bälle im Haus der evangelischen Gemeinde.

Die langjährigen Stadträte Michael Girke und Ehefrau Waltraud küssen sich im heimischen Garten in de Altstadt. Ihr erster Kuss kam scheu daher, er war der frühreife Typ. Bilder: Schönberger (2)
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Nur nach und nach kann sich Michael Girke erinnern. Auf jeden Fall war er sehr frühreif und verliebte sich als Elfjähriger in Angelika. Er war damals mit Mutter und Brüdern im Flüchtlingslager, dem Hotel Wittelsbach in der Max-Reger-Straße. Die erste große Liebe aber entschwand nach England.

Seine jetzige Frau Waltraud Koller-Girke muss nachdenken. Als 14-Jährige hat sie von einem Günther einen scheuen Kuss bekommen. "Ohne jede Liebeserklärung." Wohl einfach aus reiner Zuneigung. Im Stadtbad muss es gewesen sein, oder auf dem Weg dorthin.

Nur Augen für sich und alles andere weitgehend verdrängt haben anscheinend der Oberbürgermeister und seine Frau. Bei ihnen tun sich die größten Erinnerungslücken auf. Maria Seggewiß weiß zumindest, dass sie 15 oder 16 war und wo es geschah. Schön romantisch in Schirmitz auf der Brücke über die Naab zum Sportplatz hin. Kurt Seggewiß dagegen weiß nicht, wo und wer es war, nur das er 15 Jahre zählte. Aus innerer Zuneigung habe er geküsst. Und auf Erwiderung gehofft. Möglich, dass diese ausblieb. Maria kann's dann nicht gewesen sein.

Sehr aufregend war's, aber auch unbeholfen, erinnert sich Claudia Langner-Wildner vom Wäschehaus Wildner. Sie war 13 und es geschah an einem Baggerweiher bei Etzenricht. Namen und Alter des Jungen will sie nicht verraten. "Bis wir gemerkt haben, was passiert, war's schon wieder vorbei."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.