Iranischer Künstler Sasan Zaheri stellt im Alten Schulhaus in Weiden aus
Schweben zwischen den Welten

Sasan Zaheri verbindet in seinen Bildern die künstlerischen Traditionen von Persien und Europa. Bild:Schönberger

Sasan Zaheri kommt aus dem Iran. Seit vier Jahren wohnt er in der Oberpfalz. In seinen Bildern bringt Zaheri, der in Teheran Kunst und Literatur studierte, beide Kulturen zusammen. Schwebende Frauenkörper und Umhänge aus bunten Vögeln verweisen auf die Traumbilder des europäischen Surrealismus. Gleichzeitig beherrscht er die komplexe und feine Malkunst der persischen Miniaturmalerei.

Üppiges Blattgold ziert seine Ölbilder. "Ich habe versucht, die innersten Wünsche der Menschen einzubeziehen und sie dadurch zu befreien. So können sie ihre Gedanken besser fliegen lassen", sagt Zaheri über seine Werke. Auch seine Karikaturen sind zu sehen, wegen denen er aus seiner Heimat fliehen musste. Bis 21. Dezember sind die Bilder im Alten Schulhaus zu sehen. Die Ausstellung "Schweben auf den Flügeln der Phantasie" ist von Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.