Issy pflanzt sich für 600 Millionen Euro ein neues Herz ein
Das Projekt „Coeur de Ville“

Issy-les-Moulineaux. Weidens französische Partnerstadt Issy-les-Moulineaux gilt allgemein als die "Boomtown" im Nachbarland. Obwohl die Einwohnerzahl stetig wächst und inzwischen bei über 65 000 angekommen ist, liegt die Zahl der Arbeitsplätze mit rund 80 000 noch höher. Issy ist die Stadt der Medien und der Telekommunikation. Hier ist die Europa-Zentrale von Microsoft angesiedelt, ebenso die Fernsehsender "arte" und "France 5". Eins aber hat die Stadt nicht: ein richtiges Zentrum. Das soll sich ändern. In unmittelbarer Nähe zum Rathaus ist das Projekt "Coeur de Ville" geplant. Das neue Herz der Stadt erstreckt sich auf mehr als 100 000 Quadratmetern um eine grüne Lunge herum und kostet 600 000 Millionen Euro. Es entstehen Einkaufsmöglichkeiten, modernste Geschäfte, Kinos, fast 600 Wohnungen und Büros, außerdem städtische Einrichtungen wie Schulen und Kinderkrippen. Mit Abbrucharbeiten soll im Januar begonnen werden. Derzeit laufen Asbestsanierungen. Unterdessen ist die Bebauung des "Fort d'Issy" für 5000 Bewohner in 1500 Wohnungen bei einem internationalen Wettbewerb der "Construction 21" in der Kategorie "Smart City" mit einem Preis ausgezeichnet worden. Ökologische Bauweise und niedriger Energieverbrauch werden als beispielhaft bezeichnet. Quelle: Point d'Appui, Monatszeitung für Issy

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.