28.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

JHV der Siedlergemeinschaft Rehbühl mit Ehrungen Siedler bauen Seifenkistl

Sie wagen sich an die Konstruktion. Auch die Siedlergemeinschaft Rehbühl geht dieses Jahr mit einem Seifenkistl an den Start.

80 Jahre jung ist die Siedlergemeinschaft am Rehbühl mit ihren treuen Mitgliedern. Bild: R. Kreuzer
von Reinhard KreuzerProfil

Die Vorstandschaft der Siedlergemeinschaft Rehbühl gab den Entschluss bei der Jahreshauptversammlung. Der Start beim Weidener Rennen am 22. Juli fällt in das 80. Jahr der Gemeinschaft: Im Herbst wird das Jubiläum gefeiert, am 6. Oktober ist ein Herbstfest geplant.

Zum 80. "Geburtstag" gibt es für die Mitglieder zudem ein kleines Geschenk. Der Bundesverband Wohneigentum hat die Beiträge erhöht. Wenn es auch nicht viel ist und es sich nur um Cents handelt, wird der Verein für die Mitglieder bis 2020 diese Erhöhungen übernehmen. "Dann wird der einheitliche Beitrag aller Weidener Siedlergemeinschaften auf 30 Euro steigen", kündigte Vorsitzender Hans-Jürgen Meier an.

Er erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen, wie Muttertagsfeier, Flohmarkt, Preisschafkopf und Straßenfest, bei dem sogar das Mineralwasser ausgegangen war, Radtour, Herbstfest, Ausflug und Weihnachtsfeier. Die Siedler übernahmen den Auf- und Abbau beim Pfarrfest St. Elisabeth. Erfreulich, dass 17 neue Mitglieder zur Gemeinschaft stießen. Damit sind es 257 Mitgliedschaften. Da es sich um Familienmitgliedschaften handelt, gehören auf Personen umgerechnet 490 Männer, Frauen und Jugendliche zum Verein.

Gerätewart Michael Meier informierte, dass am Spielplatz ein neues Gerätehaus aufgestellt wird. Jugendwartin Andrea Zahn berichtete von allerlei Aktivitäten, wie der Nachtwanderung und dem Jugendwochenende am Schießlweiher. Seniorenleiter Horst Witzl unternahm mit seinen älteren Mitgliedern Ausflüge, man traf sich monatlich.

Da bei der Bezirksversammlung der Vorsitzende automatisch Mitglied ist, wählte die Versammlung Oswald Zahn zusätzlich als Delegierten. Meier freute sich, dass zur Übergabe der Ehrennadeln viele langjährige Mitglieder gekommen waren. Das Treuezeichen in Gold für 40 Jahre erhielten Gerhard Ertl und Siegfried Ertl. 30 Jahre sind Herbert Baierl, Helmut Wach, Libena Kulzer und Eva Wach dabei. Das Treuezeichen in Silber für 20 Jahre bekamen Manfred Wildenauer, Gerhard Ertl, Michael Braun, Elisabeth Schmidt, Horst Bogner und Günther Buchmann. Für 10 Jahre Mitgliedschaft übergab Meier das Treuezeichen in Bronze an Alexander Lutz, Martin Meier, Michael Meier, Dr. Karl Schmid, Franz Tauer, Annemarie Männer und Marcus Weidlich.

Die nächste Monatsversammlung ist am 1. März in der Fichteklause. Ab September trifft sich die Gemeinschaft dann jeden ersten Donnerstag neu in der Gaststätte Gambrinus, weil die Fichteklause schließt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.