24.09.2016 - 02:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Jugendfeuerwehren aus Unterauerbach und Altfalter bereiten sich gemeinsam vor: Jugendspange bestanden

Die Jugendfeuerwehren aus Unterauerbach und Altfalter bereiteten sich gemeinsam auf das bayerische Jugendleistungsabzeichen vor, das auch Jugendspange genannt wird.

Die erfolgreichen Jugendlichen am FFW-Haus in Unterauerbach zusammen mit den Schiedsrichtern, Ausbildern, Kommandanten und Bürgermeister. Bild: ga
von Autor GAProfil

In sechs Wochen Vorbereitungszeit wurden sowohl die Einzelübungen als auch die Truppübungen gemeinsam eingeübt und gegenseitig unterstützt. Die Übungen, die jeder Jugendliche zu absolvieren hatte, reichte vom Anlegen eines Mastwurfes am Saugkorb innerhalb von zehn Sekunden, dem fachmännischen Ausrollen eines C-Schlauches über den ordnungsgemäßen Rettungsknoten (Brustbund) bis hin zum Zielwurf mit einer Feuerwehrleine.

Die gute Ausbildung durch die Jugendwarte zeigte sich auch bei den Truppübungen, wo zwei Jugendliche gemeinsam Aufgaben zu erfüllen hatten. Das Zielspritzen mit der Kübelspritze war eine besondere Disziplin und zum Finale musste innerhalb von 55 Sekunden eine 90 Meter lange C-Schlauch-Leitung gekuppelt werden, wobei in Unterauerbach auch ein Teil der Leitung herauf verlief.

Die beiden Kommandanten Anton Grabinger aus Unterauerbach und Manfred Bauer (Altfalter) freuten sich über die Erfolge der Jugendlichen. Nachdem die Schiedsrichter Helmut Schatz, Günter Ponath und Erwin Schwarz die erfolgreiche Leistungsprüfung bescheinigten und zukünftig viel Freude bei der Feuerwehr wünschten, gratulierte auch der amtierende Bürgermeister Franz Grabinger und überreichte die Abzeichen.

Aus der FFW Unterauerbach waren erfolgreich: Jonas Grabinger, Simon Mayer, Hannes Grabinger, Marco Kiener, Sara Rieger, Christina Uber, Philip Kulzer und Andreas Lehner. Für die FFW Altfalter: Stefan Geiger, Christian Schrott und Thomas Schrott.

Bei der anschließenden Abschlussfeier wurden die Erfahrungen ausgetauscht mit einer Grillparty klang die Jugendleistungsprüfung aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.