Jugendförderverein SpVgg SV Weiden: 19 000 Euro Unterstützung für die Jugendmannschaften
Dummies für die Mauer

Vorsitzender Gerald Bolleininger, Reiner Nachtigall, drei U-14-Spieler mit ihrem Trainer Fabian Frey, Susanne Böhm und Alois Lukas (von links) freuen sich mit den Nachwuchskickern über die Reise nach Spanien. Bild: Kunz

Auf geht's zum "Copa Catalunya": die U 15 der SpVgg SV Weiden darf Pfingsten zu einem Turnier nach Spanien reisen. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 400 Euro übernimmt der Jugendförderverein.

Der Verein bezahlte unter anderem auch sechs Dummies, die das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Deutschen Fußballbundes vor Ort dringend benötigt hatte. Die Männchen würden beispielsweise eingesetzt, um bei Freistößen die Mauern nachzuempfinden, erklärte NLZ-Leiter Rainer Fachtan.

Vorsitzender Gerald Bolleininger blickte auf ein erfolgreiches Jahr des Jugendfördervereines zurück: "Wir haben im letzten Jahr fast 19 000 Euro für die Jugendmannschaften ausgegeben, rund 13 000 Euro davon nur Fahrkosten der Jugendteams." Gefördert wurden auch vier Jugendbusse, die den Mannschaften nun für Fahrten zu Spielen oder Trainingslagern zur Verfügung stehen. "In Einzelfällen springt der Verein auch ein, wenn Jugendliche aus sozialen Gründen unterstützt werden müssen. "Die positive Wahrnehmung und Arbeit des Fördervereins muss noch deutlicher herausgestellt werden", lobte CSU-Stadtrat Alois Lukas, "denn hier werden die Kinder aktiv bei ihrer sportlichen Weiterentwicklung unterstützt".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.