21.01.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Keramische blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück Sieben Jahrtausende Keramik

Volles Haus, Besucher aus allen Ecken und ein hochkarätiges Programm: Das Jahr 2017 ist für das Internationale Keramikmuseum ein Erfolg. Das macht der Vorsitzende des Fördervereins "Die Keramischen" bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Keramischen hat sich gelohnt. Darüber freuen sich Vorsitzender Konstantin Thomas (vorne, links) und die Mitglieder des Vorstands. Bild: swi
von Silke WinklerProfil

"Es wurde das praktiziert, was wir uns als Idealbild vorstellen", sagte der Chef des 179-köpfigen Vereins, Konstantin Thomas. Das Museum war auch im vergangenen Jahr ein lebendiger Ort der Kultur in Weiden. Insgesamt 60 Veranstaltungen fanden in der Einrichtung statt. Rund 270 Kinder und Jugendliche beteiligten sich am Programm "Kinder im Museum" unter der Leitung von Irene Fritz. "Der zweitägige Ausgrabungsworkshop im Innenhof war restlos ausgebucht und stieß bei den kleinen Besuchern auf große Begeisterung", meinte Museumsleiterin Stefanie Dietz.

Neben der Förderung der pädagogischen Arbeit unterstützten die "Keramischen" vor allem die Öffentlichkeitsarbeit. Die vom Verein entworfene und finanzierte Internetseite für das Museum stehe kurz vor der Freischaltung, verkündete Thomas. Dass die Anzeigen und die Plakatierung Früchte trugen, hätten die Sonderausstellungen bewiesen: "Rund 2000 Besucher konnten wir bisher mit der Ausstellung zeitgenössischer Keramik aus Tschechien erreichen", sagte der Unternehmer. Auch die Präsentation aktueller Keramikkunst aus England erfreue sich großer Beliebtheit. "Die Besucher kommen aus allen Ecken und sind von der Qualität des Museums begeistert." Das sei der Mischung aus moderner und historischer Originalkeramik aus sieben Jahrtausenden zu verdanken.

Die vielfältigen Aktivitäten der "Keramischen" haben laut Schatzmeister Dietmar Prusko auch finanziell Spuren hinterlassen. Insgesamt 11 000 Euro habe der Verein für Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungen und Museumspädagogik ausgegeben. "Er wirtschaftet sehr ordentlich und steht finanziell gesund da", sagte Prusko. So sind auch für das Museumsjahr 2018 zahlreiche Aktivitäten geplant. Zum Auftakt wird es auf Initiative der "Keramischen" eine weitere Sonderausstellung mit moderner Keramik aus den berühmten Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst geben.

Ausstellung verlängert

Noch bis einschließlich 4. März ist die Ausstellung von tschechischer Keramik zu sehen. Die Veranstaltung wird mit einer Finissage beendet. Die Präsentation aktueller Keramik aus England kann noch bis Ende April besichtigt werden. (swi)

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.