07.03.2018 - 20:10 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Kliniken AG veranstaltet Orthopädietag Alles dreht sich um die Hüfte

Die Hüfte schmerzt? Woran das liegt und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, darüber informiert die Kliniken Nordoberpfalz AG beim Orthopädietag. Dabei geht es gar mit Skalpell und Tupfer an den Hüftknochen.

Wen Knie- oder Hüftschmerzen plagen, dem kann geholfen werden. Das werden die Endoprothetik-Experten den Besuchern beim zweiten Orthopädietag demonstrieren. Bild: Kliniken Nordoberpfalz AG/exb
von Externer BeitragProfil

Alles dreht sich um das Thema Hüfte beim zweiten Orthopädietag am Samstag, 10. März, in der Max-Reger-Halle. Zentrale Fragen dabei lauten etwa: Wie ist eine Hüfte aufgebaut? Was sind die häufigsten Erkrankungen und wie werden sie behandelt? Antworten darauf geben kurze und kompakte Vorträge. Thematisiert werden dabei auch besondere Hüfterkrankungen, die in Nordbayern häufiger vorkommen als anderswo. Verschiedene Versorgungsmöglichkeiten der Hüftendoprothetik werden dabei ebenso erläutert wie der Ablauf einer Operation an der Hüfte. Eine solche wird direkt vor Ort an einem Kunstknochen durchgeführt und auf eine Großleinwand übertragen.

Auch das Thema Rehabilitation nimmt einen großen Stellenwert ein. Dabei wird der Orthopädietag aufzeigen, wie Patienten zurück zu Bewegung, Belastung und Aktivität finden. Ein breitgefächertes Vortragsprogramm also, das sich direkt an den Bedürfnissen von Patienten orientiert und nützliche Informationen näherbringt, findet der Sprecher der Kliniken AG, Michael Reindl.

Neben den Vorträgen warten zudem verschiedene Aktionen wie Hüftgymnastik oder Tipps zur richtigen Ernährung zur Arthrose-Prävention auf die Besucher. An den Messeständen werden sich die Endoprothetikzentren und weitere Abteilungen der Kliniken Nordoberpfalz AG ebenso präsentieren wie Kooperationspartner, Sanitätshäuser oder Prothesenhersteller. In einer kleinen Ausstellung wird außerdem die technische Entwicklung im Bereich der Endoprothetik der vergangenen 70 Jahre vorgestellt.

Im Mittelpunkt steht aber der direkte Kontakt zwischen Arzt und Patient. Chefärzte zum Anfassen gebe es. "Beim Orthopädietag haben die Besucher die Möglichkeit, sich direkt und persönlich mit unseren Experten der Endoprothetik auszutauschen", betont Josef Götz, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG.

Informationen auf Augenhöhe von Endoprothetik-Experten, interessante Vorträge rund ums Thema Hüfte, Infostände und praktische Vorführungen - der Orthopädietag bietet nicht nur für Patienten mit einer Hüfterkrankung Hinweise, sondern zeigt, was nötig ist, um gesund, aktiv und beweglich zu bleiben.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.