08.11.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kliniken Nordoberpfalz AG: Martin Neuhaus wechselt nach Bayreuth Personalchef sucht seinen Nachfolger

Der 44-jährige Prokurist und Personalchef der Kliniken Nordoberpfalz AG wechselt zum 1. April als Personalchef an das Klinikum Bayreuth. Bild: Wilck
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Schon in den Jahren 2002 bis 2006, damals noch am Klinikum in Fürth, war Josef Götz sein Chef. Und anschließend ging es an der Kliniken Nordoberpfalz AG so weiter: Der eine Vorstand, der andere Personalchef. Im Frühjahr 2018 aber wird Martin Neuhaus die erfolgreiche Zusammenarbeit beenden. Er hat zum 31. März gekündigt und wechselt als Leiter Personalmanagement und Teil der erweiterten Geschäftsführung ans Klinikum Bayreuth. Nach sechs Monaten wird er mit Prokura ausgestattet.

Lebensmittelpunkt von Neuhaus bleiben aber Weiden und Schirmitz, wo er mit Ehefrau Silvia und der erst 14 Monate alten gemeinsamen Tochter Lia wohnt.

Mit 44 Jahren sieht Neuhaus mit der Kliniken GmbH Bayreuth, einem Maximalversorger mit 2800 Beschäftigten, noch einmal die Möglichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln. Es ist eine Vernunftentscheidung, keine Herzensangelegenheit. "Es ist, als wenn man nochmals von zu Hause auszieht", sagt er. Er spricht aber auch von einer hochinteressanten Aufgabe, bei der er sich neu beweisen müsse.

Die elf Jahre an der Kliniken AG bezeichnet der in Fürth geborene Diplomverwaltungswirt als super Zeit, die er sehr genossen habe. "Das war alles ganz spannend." Neuhaus, der sich mit Kollegen aus dem Klinikum auch stark sozial engagierte, hat sich in Weiden und der nördlichen Oberpfalz auch als Organisator des Nofi-Laufs einen Namen gemacht. Auf der SPD-Liste kandidierte er 2014 für den Stadtrat.

Besonders hebt Neuhaus Vorstand Götz hervor, dem er sehr viel zu verdanken habe. "Mein Mentor." Götz gibt das Kompliment mehr als zurück. "Die Chemie hat gepasst." Neuhaus sei eine "menschlich und fachlich herausragende Persönlichkeit", die er nur ungern ziehen lasse. "Ein herber Verlust." Er bedauere den Schritt, habe aber auch Verständnis für die Weiterentwicklung.

Eine der letzten Aufgaben von Neuhaus in Weiden wird sein, die Nachfolge zu regeln. Bis nächste Woche soll die Ausschreibung vorliegen. Götz will bei dieser wichtigen Stelle keine Zeit verlieren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.