01.03.2018 - 10:15 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Kolume: OTon Schluss mit den schnellen Klicks

Liebe Einzelhändler, es tut mir leid. Es tut mir leid, dass ich so faul war und im Internet eingekauft habe.

Symbolbild: Jens Büttner/dpa
von Eva Hinterberger Kontakt Profil

Aber von vorne: Ich habe einen Fernseher bestellt – online. In der Arbeit werde ich dafür getadelt: Wie ich ein Elektrogerät im Internet bestellen könne, fragt mein Kollege. Ich müsse doch den Einzelhandel unterstützen. Ich rechtfertige mich: Ich wohne in der Fußgängerzone, darf da nur eingeschränkt mit dem Auto reinfahren. Der Postbote trägt mir das Paket in die Wohnung.

Drei Tage später wird der Fernseher geliefert. Er funktioniert. Die Schachtel werfe ich weg. Nach einer Woche geht plötzlich nichts mehr. Ich stecke Kabel um und wechsle Batterien. Der Bildschirm bleibt dunkel. Am nächsten Tag sitzt mir der Kollege mit dem „Ich hab‘s doch gesagt“-Blick gegenüber.

OTon

Wir sind junge Mitarbeiter der Oberpfalz-Medien. Im „OTon“ werden wir in losen Abständen über das berichten, was uns im Alltag begegnet – was wir gut finden, aber auch, was uns ärgert. Dabei geht es weniger um fundierte Fakten, wie wir sie tagtäglich für unsere Leser aufbereiten, sondern um unsere ganz persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Meinungen. Wir wollen zeigen, dass nicht nur in Hamburg, Berlin oder München Dinge passieren, die uns junge Menschen bewegen.
Alle Teile dieser Kolumne sind zu finden unter onetz.de/oton. Und nun? Wie schicke ich ein 43-Zoll-Gerät ohne Verpackung zurück? Ich schreibe dem Händler. Antwort erhalte ich von DHL. Sie holen mein Paket am nächsten Tag. Ich rufe beim Händler an. Erkläre, dass ich geschrieben habe, dass ich keine Verpackung mehr habe. „Ohne Verpackung geht da nichts“, ist die Antwort. Wir einigen uns darauf, dass die Dame den DHL-Auftrag storniert und ich mich melde, wenn ich eine Schachtel habe.

Am nächsten Tag ruft eine Spedition an. Ich bin verwundert. „Wir bringen eine Schachtel mit“, erklärt mir die Anruferin. Tags darauf stehen zwei Paketfahrer in meinem Flur – ohne Schachtel. Auf die Frage, wo diese sei, antworten sie: „Das Auto steht 300 Meter entfernt. Keine Lust zurück zu laufen.“ Mit dem Fernseher unterm Arm ziehen sie davon. Ich schreibe eine weitere E-Mail an den Händler, erkläre die Abläufe, habe Angst, dass was schiefgeht. „Wir haben Ihre Rücksendung noch nicht erhalten. Sobald diese bearbeitet ist, erhalten Sie Ihr Geld“, lautet die Antwort. Eine Woche später ist das Geld da. Ich war lange nicht mehr so erleichtert. Zukünftig kaufe ich mehr im Laden und weniger per Mausklick.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.