Kommunikationstraining in Rothenstadt
Gewaltfreie Sprache

Acht Frauen und Männer besuchten das Seminar von Zdenek Hacker und Sigrid Künkler zum Thema "Gewaltfreie Kommunikation". Bild: hfz

Während in manchen Familien zwischen den Jahren ein alter Streit wieder losbrach, trafen sich im Evangelischen Gemeindehaus in Rothenstadt acht Teilnehmer, um die Grundlagen der "Gewaltfreien Kommunikation" kennenzulernen.

Die Gemeinde Rothenstadt hat in Zusammenarbeit mit den Kommunikationstrainern Zdenek Hacker und Sigrid Künkler dieses Seminar angeboten. Gerade in Zeiten der Gewalt suchen die Menschen Wege, um Konflikte friedlich und zu beiderseitiger Zufriedenheit zu lösen. Fragen wie "Wie kann ich da, wo ich bin, zum Frieden beitragen?" sind eine starke Motivation, sich mit dem Konzept des Kommunikationstrainers Marshall Rosenberg zu beschäftigen, hieß es. Nach der theoretischen Einführung erprobten die Teilnehmer im Alter zwischen 17 und 60 Jahren an eigenen Fällen, wie sich ein Gespräch verändert und stellten fest, wie sich die Haltung und vor allem die Beziehung durch die Wahl der Worte und die Haltung hinter den Worten verändern kann.

Allein die Einführung in das Thema reicht nach Ansicht der Experten jedoch nicht, um in Alltagssituationen gewaltfrei kommunizieren zu können. Daher bietet die Kirchengemeinde jeden ersten Dienstag im Monat um 19.45 Uhr im Gemeindehaus, Kirchenstraße 33, in Rothenstadt Übungsabende an. Interessierte sind dazu willkommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.