Konzert der Franz-Grothe-Schüler
Adventliche Musik in der Regionalbibliothek mit der Franz-Grothe-Musikschule

Zur Auflockerung beim Konzert der Franz-Grothe-Schule trug das Gesangsensemble der Klasse von Veneta Radoeva bei. Von links: Veneta Radoeva und die Schüler Karin Schön, Petra Müller, Monika Wechsler, Siegfried Preßl, Cordula Schön (Tänzerin), Linda de Wilde, Thomas Scharlo, Christine Winter, Lilli Biersack. Bild: R. Kreuzer

Lieder zwischen Büchern: Fröhliche und besinnliche Klänge präsentieren Franz-Grothe-Schüler den Besuchern der Regionalbibliothek. Sie finden großen Anklang.

(kzr) Alle Zuhörerplätze waren besetzt: Vor vollem Haus hieß Daisy Brenner die Gäste willkommen. Zu Beginn bot Johannes Jurczyk auf der Violine den Ungarischen Tanz Nr. 5 dar. Es folgte das junge Bläserensemble mit Marie Nawroth (Querflöte), Lena Schrepel und Sabrina Scharnagl (Klarinette) unter Leitung von Helga Rose mit bekannten Weihnachtsliedern. Am Klavier zeigte Bastian Zötzl sein musikalisches Talent mit "Under the Christmas Tree". Jonathan Fuchs bot gemeinsam mit Lehrer Wolfgang Charanza traditionelle weihnachtliche Werke auf der Gitarre. Aus dem Fachbereich Klavier ließ Sarah Götz die Glöckchen bei "Jingle Bells" läuten und lud "In die Weihnachtsbäckerei" ein.

Anna Wittmann und Johanna Pickert zeigten ihr Können mit dem mitreißenden und anspruchsvollen Violinen-Duo "Moderate". Zur allgemeinen Auflockerung trug das Gesangsensemble der Klasse von Veneta Radoeva bei. In ansprechenden Kostümen gab es "Es war einmal im Dezember" aus der Filmmusik "Anastasia" sowie das Stück "A baby just like you" zum Besten.

Cordula Schön verzauberte die Zuhörer mit Violinenspiel und Gesang vom Komponisten F. M. Bartholdy ("Hark" The herald angels sing"). Die Geschwister Johanna (Querflöte) und Lorenz Nickl (Klavier) harmonierten bei den Klassikern "Alle Jahre wieder" und "Stille Nacht". Anna Schott stimmte die Zuhörer auf der Gitarre mit "Christmas Time" auf das Weihnachtsfest ein. Auf musikalisch hohem Niveau präsentierte sich der folgende Beitrag von Jasmin Ulbricht (Bourrée) auf der Violine. Gemeinsam mit Lehrerin Petra Bäumler-Lang am Klavier brachten Johanna Nickl und Vanessa Kurzwart mit ihren Querflöten rhythmisch sicher die amerikanischen Christmas-Songs "Winterwonderland" und "Jingle Bell Rock" zu Gehör.

Den Abschluss gestaltete die Violinistin und Pianistin Antonia Wechsler mit der "Hirtensinfonie" auf der Geige und einer mitreißenden Interpretation von "Merry Christmas" auf dem Klavier. Begleitet wurden die Violinenspielerinnen sowie das Gesangsensemble von Franz Nestler am Klavier. Stellvertretende Musikschulleiterin Corinna Maaß wünschte allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.