09.01.2018 - 18:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ladenkarusell dreht sich: Bald "Divino" und Neueröffnung "El Greco" "Göttlich" in der Altstadt

Das Ladenkarussell in der Altstadt dreht sich munter weiter. Das "Il Cappuccino", das vorher "Bar 105" hieß und am Unteren Markt beheimatet ist, wird zum Restaurant "Divino", auf Deutsch "Das Göttliche". Zudem hat das "El Greco" an der Sebastianstraße wiedereröffnet - mit neuem Anstrich.

Cin cin. Auf den Erfolg im neuen italienischen Lokal "Divino" stoßen Danilo Calabrese und Francesco Ferrari (von links) an. Bild: Schönberger
von Beate-Josefine Luber Kontakt Profil

Erst im Oktober 2016 eröffnete Antonio Rizieri das "Il Cappuccino" mit Kaffeerösterei und italienischen Speisen. Seit Anfang Dezember jedoch sind die Türen verschlossen. Selbst für einige Stammgäste kam das überraschend. Rizieri gab den gut laufenden Betrieb aus privaten Gründen auf: "Ich habe es einfach nicht mehr geschafft. Ich war alleine und hatte keinen Partner. Meine beiden Nachfolger machen das aber bestimmt sehr gut." Nun habe Rizieri mehr Zeit für seine Familie und würde gerne wieder eine Eisdiele mit seiner Frau eröffnen. Wann und wo sei aber noch unklar, die Wahl könne auf den Raum Nürnberg fallen.

Der neue Inhaber Francesco Ferrari und Geschäftspartner Danilo Calabrese werkeln derweil im neuen Laden am Unteren Markt. "Divino" soll er heißen, zu deutsch: das Göttliche. Schon am Montag, 15. Januar, ist Einweihung, am 17. Januar Eröffnung. Obwohl die Einrichtung neu war, bekommt der Laden einen neuen Anstrich. Gold- und Brauntöne dominieren die Wände, das Licht wird gedimmt. Dahinter steht ein klares Konzept: "Vorher hat es mehr wie eine Bar oder ein Café ausgeschaut. Wir wollen ein Restaurant und Weinlokal daraus machen", so Calabrese. Die Speisekarte werde erweitert auf Pizza, Fleisch und Fisch - original italienisch natürlich. "Das schreibt zwar jeder, aber oft ist es nicht so." Die beiden meinen es ernst. Dafür holen sie extra einen Pizzabäcker aus Neapel. "Wenn wir was machen, dann gescheit", erklärt Sizilianer Calabrese, der seit 14 Jahren in Weiden lebt. Der alte Koch aus dem "Il Cappuccino" bleibt. Ferrari und sein Geschäftspartner haben schon im "Pegasus" in Latsch zusammen serviert, Calabrese arbeitete bereits im "Il Cappuccino". Offen ist das Restaurant mittags und abends. Samstags zur Marktzeit bleibt ab 8.30 Uhr die Cafeteria-Atmosphäre.

Auch die Fans der griechischen Küche haben wieder mehr Auswahl. Das "El Greco" in der Sebastianstraße ist seit Silvester wieder offen. Fast ein halbes Jahr hatte das Lokal wegen Umbaus geschlossen. "Es war schon lange wieder Zeit für einen neuen Anstrich", erklärt die Inhaberin des 2005 eröffneten Lokals, Daniela Lazogiannis. "Es ist nun farblich anders, etwas luftiger und frischer. Wir überarbeiten gerade die Speisekarte", erklärt Lazogiannis, der auch das "Yamas" am Unteren Markt gehört.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp