14.02.2018 - 16:32 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Lenkungsgruppe will faire und regionale Produkte Nachhaltigkeit und "Fair Trade" am Weidener Klinikum

Sie haben sich fairen Handel und Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben. Die Lenkungsgruppe "Fair Trade City" will in Zukunft faire und regionale Produkte in Großküchen sehen. Deshalb ist sie zu Gast in der Küche des Klinikums.

Bild: Schönberger
von Externer BeitragProfil

Nachdem die OTH inzwischen Fair-Trade-Universität ist und die Stadt sich mit dem Siegel "Fair Trade City" schmückt, kümmert sich eine Lenkungsgruppe seit kurzem um weitere Fair-Trade-Ziele. Sie möchte den fairen und nachhaltigen Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen festigen.

Michael Träger und Christa Burzer von der KAB sowie Vertreter von OTH (Alexander Herzner), dem Weidener Weltladen (Annette Rösel) und der Stadt Weiden (Martin Scheidler, Veit Wagner) befassten sich deshalb mit dem Thema "Fairer Handel und Großküchen". Sie trafen sich zu einem Gespräch mit Josef Götz, Vorstand der Kliniken Nordoberpfalz AG, und dem Verantwortlichen für die Beschaffung von Lebensmitteln und Leiter der Wirtschaftsbetriebe, Karl Wittmann. Dabei erfuhren sie, dass die Kliniken bei einem derzeitigen Gesamtvolumen von rund 2,5 Millionen Euro für Lebensmittel aus der Region etwa 1,7 Millionen Euro investieren. So würden regionale Betriebe zur Versorgung von Back-, Wurst- und Fleischwaren bemüht, auch Milchprodukte seien zum allergrößten Teil regional. Weil Produkte von lokalen Großhändlern aber nicht immer fair produziert seien, bat die Lenkungsgruppe "Fair Trade City" darum, beim Einkauf in Zukunft vermehrt auf Kriterien wie "regional, saisonal und nachhaltig" zu achten. Denn: Gerade für die Verpflegung in Krankenhäusern, Schulen oder anderen öffentlichen Einrichtungen könne das Kriterium "billig" nicht das einzige sein. Josef Götz verwies zwar auf die angespannte finanzielle Situation der Krankenhäuser, versicherte aber eine Berücksichtigung der regionalen Erzeuger. Er bat unter anderem um Angebotslisten, zum Beispiel für den Einkauf von Kaffee.

Die Lenkungsgruppe "Fair Trade City" will in nächster Zeit versuchen, weitere Großküchen mit ihren Gedanken und Ideen vertraut zu machen. Denn die Forderungen nach gesundem Essen und einer ökologischen, nachhaltigen und fairen Produktion von Gütern werden immer lauter. Betriebe, die diese Kriterien berücksichtigten, verbesserten damit auch ihr Image.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.