12.02.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Leserbrief zur Energieversorgung: Schilda ist Deutschland

Zur Energieversorgung:

von Redaktion OnetzProfil

Lokale und dezentrale Energieversorgung ist die intelligenteste Lösung. Sicher ist die Ergiebigkeit von Offshore-Windanlagen deutlich höher, doch der Bau ist teurer und die Transportverluste - trotz Gleichstrom - fressen die Mehrerzeugung auf. Bei lokalen Anlagen würden die teuren Stromtrassen wegfallen, doch das kann den Netzbetreibern und Stromkonzernen egal sein, denn damit verdienen sie zusätzlich. Was ein Erdkabel mehr kostet, wird auf den Strompreis mit Hinweis auf die gesellschaftliche Entscheidung draufgeschlagen. Während wir uns die Köpfe heiß diskutieren, welche Trasse nun gebaut werden soll und wie viel Erdverkabelung nötig ist, sitzt die Stromindustrie gelassen im Hinterzimmer und rechnet sich ihre Gewinne aus. Das beste Kabarett schreibt das Leben selbst. Schilda liegt nicht in Deutschland, Schilda ist Deutschland.

Michael Bartl, 92280 Kastl

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.