Martin Bäumler führt Kreisrinderzuchtgenossenschaft Neustadt/WN
Neuen Vorstand gewählt

Die neue Vorstandschaft der Kreisrinderzuchtgenossenschaft Neustadt/WN (von links): Thomas Bauer, Stefan Hefner, der neue Vorsitzende Martin Bäumler, Markus Grötsch und Franz Krichenbauer. Bild: rdo

Die Kreisrinderzuchtgenossenschaft (KRZG) mit Höfen im Landkreis und der Stadt Weiden vereint 411 Milchviehbetriebe. Sie halten 20 550 Milchkühe im Stall bei einer durchschnittlichen Zahl von 50 Kühen je Betrieb. Die Milchleistung lag 2017 bei 7690 Kilogramm pro Kuh mit 4,26 Prozent Fett und 3,56 Prozent Eiweiß. In einer konstituierenden Sitzung wählte die KRZG den neuen Vorstand, nachdem der bisherige langjährige Vorsitzende Günther Rodestock sein Amt nach 25 Jahren bei der Jahreshauptversammlung zur Verfügung gestellt hatte. Die Züchter wählten nun als Vorsitzenden Martin Bäumler (Obertresenfeld). Zweiter Vorsitzender ist Stefan Hefner (Vorbach), Kassier Franz Kriechenbauer (Bergnetsreuth), Schriftführer Thomas Bauer (Engleshof), Beiräte sind Markus Grötsch (Bodenmühle) und Christoph Spiegl (Frühlingshöhe).

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.