Mutmaßliche Kabeldiebe stehlen 2,5 Tonnen Kupferkabel
Am Wickel

Große Mengen Kabelmaterial stellt die Polizei sicher. Bild: exb

Ein Zeugenaufruf der Polizei vom 27. März führte zu Festnahmen: Unbekannte hatten etwa eine Tonne Kupfer in Form einer überdimensionalen Kabeltrommel gestohlen. Aufgrund des Zeugenaufrufs meldete sich ein Altmetall-Händler aus dem Kreis Neustadt. Vor wenigen Tagen hätten ihm drei Männer im Alter zwischen 40 und 55 Jahren entsprechendes Material zum Kauf angeboten. Der Zeuge konnte detaillierte Angaben zu den Personen machen. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, waren die drei Täter als Arbeiter auf einer Baustelle eingesetzt. Sie entwendeten nach Polizeiangaben zunächst herkömmlichen Kabelabfall und zerstückelten anschließend das 700 Meter lange Starkstromkabel. Nach aktuellen Erkenntnissen entwendeten die Kabeldiebe vergangene Woche insgesamt 2,5 Tonnen Kabelmaterial. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 15 000 Euro. Weiterhin werden sie verdächtigt, weitere ähnlich gelagerte Diebstähle begangen zu haben.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.