24.03.2017 - 21:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nach Angriff in die Psychiatrie Polizei wird im Schrank fündig

Im Schrank versteckte sich ein 20-Jähriger, als die Polizei am Donnerstag gegen 21.40 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft ankam. Der junge Syrer war zuvor laut Polizeibericht mit einer zerbrochenen Glasflasche auf einen 40-jährigen Iraker losgegangen und hatte ihm in die Hand geschnitten. Die Polizei rückte an, weil berichtet wurde, dass Möbel aus dem Fenster der Unterkunft geworfen werden.

Symbolbild: dpa
von Julian Trager Kontakt Profil

Der mutmaßliche Täter sei gefesselt in die Polizeiinspektion gebracht worden. Dort ging der Trubel laut Polizei weiter: Der 20-Jährige schlug seinen Kopf gegen die Wand. Als ihn die Beamten zu Boden brachten, stieß er mit dem Kopf gegen den Boden. Die Polizei musste den jungen Mann stärker fixieren. Erst danach konnte die Selbstverletzung unterbunden werden. Ein Rettungswagen wurde angefordert.

Wegen seines Verhaltens wurde der 20-Jährige in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Staatsanwaltschaft Weiden stellte zudem wegen gefährlicher Körperverletzung Strafanzeige.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.