17.01.2017 - 02:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neue Abteilung im Jubiläumsjahr: Beim VfB bald wieder Dart

Der VfB feiert im Juli groß den 60. Geburtstag. Dazu wird das Sportplatzfest von 21. bis 23. Juli erweitert. Im Jubiläumsjahr gründet der Sportverein eine neue Abteilung: Künftig sollen im Sportheim wieder die Pfeile fliegen. Die Sparte Dart kommt neu dazu.

Der VfB Weiden-West feiert im Juli 60-jähriges Jubiläum - 50 Jahre ist Wilhelm Harnoth schon dabei. Die Vorstandschaft ehrte Mitglieder. Vorsitzender bleibt Stephan Gollwitzer (mit Schild). Bild: R. Kreuzer
von Reinhard KreuzerProfil

(kzr) Bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim wählte die Versammlung eine neue Vorstandschaft. Stephan Gollwitzer führt den Verein auch im Jubiläumsjahr - gemeinsam mit Stellvertreter Günther Hoch und dem dritten Vorsitzenden Jürgen Weiß. Die Kassengeschäfte führt weiterhin Günther Prössl, um die Beiträge kümmert sich wieder Jürgen Weiß und die Finanzen rund ums Sportheim bearbeitet Melanie Salavs. Die Protokolle schreibt Maria Sponsel. Die Mitglieder bestätigten die Abteilungsleiter Günther Hoch (Fußball), Thomas Weiß (Jugend), Alexander Nadler (Tennis), Werner Bachmann (Kegeln), Christa Sambale (Turnen). Als Beisitzer fungieren Hans Weinhut, Lothar Höher, Herbert Mösbauer, Markus Englert, Fritz Band, Michael Hoch, Reinhold König. Weil Markus Scharnagl ausscheidet, kommt für ihn Joachim Helgert. Die Revisoren bleiben Wilhelm Harnoth und Herbert Salavs.

Der Vorsitzende erinnerte in seinem Rückblick an das Sportplatzfest und die Weihnachtsfeier. Der SV Anadoluspor, der das Fußballgelände mit nutzte, hat sich anderweitig umgeschaut. "Wir haben alles geschafft, was an Herausforderungen an uns heran getragen wurde", schloss Gollwitzer. "Der Verein ist keine Einmannshow, wir sind stolz auf den Zusammenhalt."

Kegler im Pech

Seit 1997 leitet Günther Hoch die Abteilung Fußball. Vier Mannschaften stehen auf dem Rasen. Die Erste belegt den zweiten Tabellenplatz und hofft auf den Aufstieg. Eingeweiht werden konnte die neue Terrasse am Sportheim. Hoch war Initiator und Baumeister. Gute Plätze belegten auch die vier Mannschaften der Tennisabteilung. Sie spielen in der Bezirksklasse. Die "Herren 60" werden wegen Spielermangel aufgelöst, dafür ist ein neues Herren-50-Team angemeldet. Die Kegler kämpften mit zwei Schäden an der Kegelbahn: einem Überspannungsschaden durch Blitzeinschlag und einem Wasserschaden, was zu angespannten Finanzen führte. Die erste Mannschaft belegte in der Bezirksliga A den vorletzten Platz und muss absteigen. Clubmeister ist Siegfried Jäger.

Bei den Ehrungen erhielten Siegfried Jäger und Richard Eichinger die goldene Vereinsnadel für ihre Leistung als Bayerischer und Deutscher Meister. In der Sechsermannschaft des SKV starteten sie mit den Senioren A und holten die beiden Titel. Für 50 Jahre Treue zum Verein erhielt Wilhelm Harnoth die Urkunde. 40 Jahre ist Ehrenvorsitzender Hans Weinhut dabei.

Für ein Vierteljahrhundert bekamen Horst Malisek, Monika Harnoth und Matthias Ernstberger die Silbernadel. Eine besondere Ehrung erhielt Nichtmitglied Günther Biller, der sich ehrenamtlich um die Heizungsreparatur kümmerte. Reiner Kreuzer führte die Kasse der Tennisabteilung über zwei Jahrzehnte, er erhielt ein Geschenk. Die Kasse gab er an Tobias Mark weiter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.