Neue LED-Wand beim 1. EV Weiden
Vision wird Wirklichkeit

Bild: exb

"Die Idee habe ich schon sehr lange", sagt Thomas Siller, der erste Vorsitzende des 1. EV Weiden. Eine echte Videowand, wie sie in den großen Stadien der Republik heutzutage zum Standard gehört, für die Heimspiele der Blue Devils in der Hans-Schröpf-Arena - das war die Vision.

Doch eine Anschaffung kam nicht in Frage, zu hoch sind die Kosten für eine so moderne Technologie. "Deswegen haben wir stets nach einem Partner für diese Idee gesucht", sagt Siller. Und der wurde in diesem Sommer gefunden: Medientechniker Andreas Dippl installiert seine 4,5 mal 2,6 Meter große LED-Videowand während der Eishockey-Saison in der Hans-Schröpf-Arena. Die LED-Wand wird zu den größten und modernsten Videowänden in der Oberliga Süd zählen. Pünktlich zum ersten Heimspiel der Punkterunde am 29. September gegen Deggendorf soll das "Schmuckstück" Premiere feiern. "Vor allem ist es für uns aber natürlich ein sehr interessantes Vermarktungsinstrument", sagt Siller. Sein Dank gilt den Stadtwerken Weiden als Eigentümer des Stadions: "Die Stadtwerke standen der Idee sehr aufgeschlossen gegenüber und haben uns gut unterstützt", betonte der Vereinsvorsitzende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.