Neunjähriger läuft auf Straße
Auf Schulweg von Auto angefahren 

(Foto: Marcel Kusch/dpa)

Gefährliche Aktion auf dem Schulweg: Ein Neunjähriger ist am Dienstagmorgen um 7.35 Uhr aus einer Gruppe Kinder plötzlich auf die Straße gerannt. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Kind.

Laut Polizeibericht lief ein 9-jähriger Schüler aus einer Gruppe herumtollender Kinder heraus unvermittelt auf die Pressather Straße, um zu einer gegenüberliegenden Bushaltestelle zu gelangen.

Ein Fahrer mit seinem Ford, der seine Geschwindigkeit bereits im Vorfeld verringert hatte, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß den Schüler mit der Autofront um.

Das Kind rappelte sich wieder auf, musste sich allerdings wegen Schmerzen im Oberkörperbereich auf dem Gehweg hinlegen. Der Rettungsdienst brachte ihn in die Kinderklinik Weiden, wo er zur stationären Behandlung blieb. Der Ford-Fahrer verletzte sich nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.