02.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Neuwahlen beim Reiterclub Weiden am Schwedentisch Schuh weiter fest im Sattel

Schon vor zwei Jahren wollte Ralph Schuh die Zügel beim Reiterclub Weiden am Schwedentisch aus der Hand geben. Doch ein Nachfolger findet sich bis heute nicht.

Eine weitere Amtszeit hängt Ralph Schuh (vorne, Dritter von links) dran. Im engeren Vorstand wirken (vorne, von links) Josef Hoch, Kerstin Hommel, Susanne Wunder und Gertrud Patzelt mit. Dahinter die Geehrten, die Ausschussmitglieder und die Ehrengäste. Bild: kzr
von Reinhard KreuzerProfil

Ein Mitglied hatte im Vorfeld der Jahreshauptversammlung den Antrag gestellt, bei der Neuwahl schriftlich abstimmen zu lassen. Dem musste Wahlleiter Herbert Tischler in der Gaststätte Schwedentisch nachkommen. Das verzögerte die Wahlzeit beträchtlich. Am Ende stand fest: Ralph Schuh bleibt Vorsitzender. Bereits vor zwei Jahren hatte er das Amt in jüngere Hände legen wollen - erfolglos. Und auch diesmal fand sich kein Nachfolger für ihn. Wie alle Vorstandsmitglieder außer Schatzmeisterin Gertrud Patzelt erhielt auch er nicht die volle Stimmzahl bei der Neuwahl. Gewählt wurden als neue zweite Vorsitzende Kerstin Hommel, die Protokolle schreibt erstmals Susanne Wunder, technischer Leiter ist wieder Josef Hoch. In den Vereinsausschuss wählte die Versammlung Doris Schramek (38 Stimmen), neu Kerstin Harms (37), Janine Hommel (37), Miriam Franz (36), Zacharias Rebl (36) und Daniela Schuh (30). Kassenprüfer sind Stefan Rank und Michael Hubrich.

Der wiedergewählte Vorsitzende kündigte an, zwei Vereinsmitglieder zu speziellen Aufgaben hinzuziehen. So habe Doris Lukas bei Veranstaltungen mit Kindern bereits fleißig mitgeholfen. Sie ist stellvertretende Jugendbeauftragte jedoch ohne Stimmrecht bei den Ausschusssitzungen. Berti Steiner assistiert dem Vorsitzenden. Er will neue Mitglieder und Einsteller akquirieren. Ein Dank ging an Susanne Eckl, Andrea Wolfrum und Peter Hubrich, die aus dem Gremium ausgeschieden waren, ebenso wie der bisherige zweite Vorsitzende Franz Winter und Schriftführerin Sabrina Winter. Der Reiterclub hat 260 Mitglieder, davon über 80 Kinder und Jugendliche. 10 vereinseigene Schulpferde stehen im Stall. Beschäftigt ist Pferdewirtschaftsmeister Ulrich Beck als Reitlehrer, dazu als Pferdepfleger Michael und Pavel Lozinski. Der Vorsitzende wies auf das Hallendressur- und das Springreiten hin, die großen Anklang bei Reitern und der Bevölkerung gefunden hätten. Alle Prüflinge haben das Reitabzeichen erworben, die Prüfung wurde mit der RFZG Moosbürg veranstaltet. Gut besucht war die Fahrt nach München zu "Pferd International". Das Reitturnier im Herbst musste nach der Absage des Mitveranstalters ausfallen. Notwendig war die Reparatur des Daches am Strohlager. Bei der Demontage der Platten hat technischer Leiter Josef Hoch den Dachstuhl ausgebessert und mit Trapezblech eingedeckt. In die neue Halle wurden Spinchips ein-, auf dem Dressurplatz zur Verbesserung der Trittfläche Dolomitmehl ausgebracht.

Nächste Veranstaltung ist das Dressurturnier in der Halle am 28. und 29. April. Das Springturnier folgt am 16. und 17. Juni.

Ehrungen

Für den Pferdesportverband Niederbayern-Oberpfalz überreichte Michael Hubrich die silberne Ehrennadel an den ehemaligen zweiten Vorsitzenden Franz Winter. Für langjährige Treue übergab Vorsitzender Ralph Schuh für 55 Jahre Mitgliedschaft die Nadel in Gold an Heinz und Waltraud Horn. 50 Jahre ist Schuh selbst dabei, 45 Jahre Gregor Rosner und 40 Jahre Peter Hubrich. Seit 35 Jahren ist Jutta Bock Mitglied, seit 25 Jahren Patricia Kessel, Diana Landgraf-Pole, Anna Moller, Carolin Rademacher und Joachim Spindler. Die Silbernadel erhielten für 15 Jahre Julia Hetzner, Janine Hommel, Stefanie Hess und Stefanie Lang, für 10 Jahre Vanessa Baldauf, Miriam Franz, Melena Höchtl, Maximilian Karl, Latisha Kranda und Silke Nels. (kzr)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.