Ökumenischer Jugendkreuzweg in Rothenstadt
Kreuzweg mit Raute

Viele Jugendliche, darunter auch Konfirmanden, zogen im ökumenischen Jugendkreuzweg beginnend an der Kirche St. Marien zu sieben Stationen durch Rothenstadt. Bild: Dobmeier

Jugendliche der beiden christlichen Konfessionen sammelten sich an der Kirche St. Marien zum ökumenischen Jugendkreuzweg. Pfarrgemeindereferentin Claudia Stöckl, Pfarrer Heribert Englhard und Hans-Peter Paukstadt-Künkler begleiteten den Kreuzweg von der katholischen Kirche bis zum Pfarrheim St. Marien. Die musikalische Gestaltung übernahm die Gruppe "Something". Unter dem Hashtag "#beimir" zeigten die Jugendlichen an sieben Stationen Szenen, die vergegenwärtigen sollten, dass Jesus mitten im Alltag der Gläubigen lebt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.