25.03.2018 - 18:26 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Osterbrunnen in Weiden 2804 bemalte Eier

"Die vielen, vielen Eier, die gekocht, ausgeblasen und bemalt werden müssen ...". Mit der Preisgabe seiner Koch- und Bastelkünste sorgte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß für Erheiterung. "Da tät'st dich hart", kommentierte "Altbairischen"-Chefin Christa Binner den Versprecher des Stadtoberhaupts.

Die Krone des Osterbrunnens
von Autor hczProfil

Nur ausblasen und bemalen ist richtig. Und auch das hatte genug Arbeit gemacht, berichtete Heimatring- Vorsitzender Günther Magerl bei der Vorstellung des Osterbrunnens am Samstag. 2500 bunte Hühnereier, 300 Gänseeier und 4 Straußeneier zieren das Schmuckstück am Oberen Markt. Rechne man nur 20 Minuten Arbeit pro Ei, so Magerl, dann seien das gut 56 000 Minuten oder 38,8 Tage - durchgeführt von freiwilligen Helfern, zusätzlich zur Arbeit am Osterbrunnen selbst.

Pfarrer Markus Schmid von St. Josef spendete nach einem gemeinsamen Gebet den Segen für den Osterbrunnen. Er zitierte aus dem Buch Exodus die Stelle, an der die Israeliten murren. Der Brunnen sei "wie ein kleines Glaubensbekenntnis", sagte Schmid. Das Kreuz auf der Spitze, das Wasser, die Eier. Alles seien Symbole, die im Christentum Bedeutung hätten.

OB Seggewiß dankte dem Heimatring namens der Bürger Weidens, des Umlands und der zahlreich anwesenden Stadträte. Magerl bat die Bürger auf den Osterbrunnen zu achten, so dass es nicht wie in den Vorjahren zu Beschädigungen und Diebstählen kommen. Alle Eier seien echt. Eine "Druckprobe" erübrige sich. Er dankte, neben den Bastelhelfern Gewerbelehrer a.D. Johann Hagn, der in vielen Arbeitsstunden das metallene Untergestell im Brunnen gefertigt hatte. Außerdem dankte er der Narrhalla, welche die Tontechnik für die Feierstunde gestellt hatte. Kinder des Volkstrachten-Erhaltungsvereins "D'Altbairischen" verteilten bunte Ostereier an die kleinen und großen Besucher in der Altstadt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp