OWetter: So wird's zum Faschingsfinale
Konfetti und Flocken können sich mischen

2017 schien die Sonne beim Faschingsumzug in Neustadt. Heuer wird es wohl plus 3 Grad warm werden. Bild: Schönberger

Weiden/Neustadt. Im Fasching ist das Wetter meistens ein bisschen egal - wenn es nicht Hunde und Katzen regnet oder ein Sturm irgendwelche Umzüge gefährdet. Nichts davon ist in diesem Jahr der Fall. Allerdings wird an der Großwetterlage schon wieder geschraubt.

So baut sich ein kleiner Machtkampf zwischen Ost- und ankommendem Westwind auf. Und beide haben sich als "Schlachtfeld" die Oberpfalz ausgesucht. Das klingt schlimmer als es ist, denn Hoch "Dino" ist auch noch da, und dämmt dieses karnevalistische Gezappel der Wettergötter auf ein verträgliches Niveau. Heraus kommt ein bisschen Neuschnee für unsere Höhen, die Nächte werden insgesamt wieder milder.

Der Freitag wird ein kleines Überraschungsei, denn es kann teils zähen Nebel geben. Außerhalb der Nebelfelder sind aber kaum "echte" Wolken am Himmel: Wo's also nicht grau ist, scheint die Sonne. Trocken bleibt es überall, die Temperaturen erreichen zwischen -1 Grad in Waidhaus, 1 in Pressath und +2 in Grafenwöhr. Bei Dauernebel ist es noch etwas frostiger. In der Nacht wird es mit -3 bis -6 Grad nicht mehr so kalt wie zuletzt.

Am Samstag wechseln vormittags Sonne und Wolken, der Nachmittag wird stark bewölkt. Stellenweise fällt Schnee, in der Menge kaum der Rede wert. 0 Grad bei nur wenigen Flocken werden auf dem Faschingsumzug in Flossenbürg erreicht, +1 beim überwiegend trockenen Umzug in Irchenrieth und 3 in Eschenbach. Die Nacht bringt bei bis -4 Grad Schneegriesel mit Glättegefahr.

Der Sonntag bringt viele Wolken, wenig Sonne. Vor allem ab dem Nachmittag beginnt es häufiger zu schneien. Bis Montagfrüh fallen aber meist nur 1 bis 4cm. 0 Grad herrschen dabei mit etwas Schneefall auf dem Umzug in Altenstadt bei Vohenstrauß, +1 mit leichten Flocken auch beim närrischen Treiben in Pleystein und +3 während des Faschingszuges in Neustadt/WN. Auch hier mischen sich Konfetti und Schneeflocken. In der Nacht wird's bei leichten Schneefällen und knapp unter 0 Grad oft glatt.

Der Rosenmontag bringt ein paar Schneeschauer im Wechsel mit Sonne bei -1 bis +3 Grad. "Kehraus" dann am Dienstag : Das Tief wird vertrieben, es wird freundlicher und überwiegend trocken. Die Narren in Kohlberg, Bechtsrieth, Neuhaus, Parkstein und vor dem Alten Rathaus in Weiden bleiben also von oben trocken, außer man liegt direkt unter einem Zapfhahn. Tagsüber ändern sich die Temperaturen kaum, nachts wird es mit -4 bis -7 Grad eisiger, über Schneeflächen gibt's sogar um -10.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.