13.05.2018 - 16:40 Uhr
Oberpfalz

Polizei hat viel zu tun Randale in den Morgenstunden

Viel zu tun für die Polizei in Weiden. Schlägereien in Discos fordern einen massiven Einsatz. Außerdem waren Ladendiebe und ein Straßenräuber unterwegs.

von Redaktion OnetzProfil

Massiven Polizeieinsatz erfordern zwei Disco-Schlägereien. Am Sonntagmorgen gibt's dann Anzeigen gegen mehrere Beteiligte wegen gefährlicher Körperverletzung. Wie die Polizei bestätigte, müssen vier Personen im Klinikum behandelt werden. Noch während der Erstversorgung flammt dort der Streit wieder auf. Ein betrunkener 33-jähriger Weidener muss in die Arrestzelle. Beim Einsatz werden die Beamten übelst beschimpft und beleidigt. Anzeigen folgen.

Ladendiebstahl am Brückentag

Als Ladendiebinnen überführt das Personal zwei Schülerinnen. Die 15-Jährigen aus dem Landkreis lassen am Freitag in einem Markt in Weiden-Nord Kosmetika und Körperpflegeartikel (Wert: 60 Euro) in den Taschen verschwinden.

Straßenräuber zieht 17-Jährige ab

Sein Auftreten ist furchteinflößend. Und so schüchtert ein 22-Jähriger zwei 17-jährige Weidener so stark ein, dass sie ihm am Mittwoch, gegen Mitternacht, ihre Geldbörsen zeigen, aus denen sich der 22-Jährige auch bedient. In derselben Nacht kam es, laut Polizei, in der Bahnhof-/Weigelstraße zu einem sehr ähnlichen Vorfall.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.