28.12.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Preise für Busfahrten steigen Teurere Tickets im neuen Jahr

Zweieinhalb Jahre blieben die Preise stabil. Zum 1. Januar aber erhöhen sich die Tarife im Stadtlinienverkehr. Stadtbus-Betreiber Wolfgang Wies begründet das mit den in den vergangenen Monaten stark gestiegenen Betriebskosten. Letztmals sind die Preise für Bustickets am 1. April 2015 erhöht worden. Sinkende Dieselpreise glichen seither die steigenden Personalkosten aus. Doch seit einiger Zeit steigt auch der Dieselpreis wieder. Deshalb habe sich die Stadt zu dem Schritt entschlossen. "Die Bahn erhöht ja jedes Jahr, wir haben quasi zwei Erhöhungen ausgelassen", erklärt Wies.

von Dominik Konrad Kontakt Profil

Laut Mitteilung der Stadt hat die Regierung der Oberpfalz den Anpassungen zugestimmt. Ein Einzelfahrschein kostet ab Januar anstelle bisher 1,60 nun 1,70 Euro. Bei den Fünfer-, Monatskarten und den Job-Tickets fällt die Erhöhung prozentual geringer aus. Der Preis erhöhe sich mit der Änderung durchschnittlich um etwa drei Prozent, sagt Wies. Erstmals gibt es ein zweites Tarifgebiet: Die Zone "Land" gilt innerhalb der Gemeinden Pirk und Schirmitz und bei Fahrten zwischen Weiden und Schirmitz beziehungsweise Pirk. Also immer dann, wenn Start und/oder Ziel in der Zone "Land" liegen.

"Das war eine politische Entscheidung der Stadt Weiden", sagt Wies. Der Bereich Schirmitz und Pirk gehöre zum Landkreis. Dort würden deutlich höhere Tarife als in der Stadt gelten. "Es ging darum, hier ein bisschen anzupassen an das, was man eigentlich in Schirmitz und Pirk zahlen würde, wenn dort Überlandtarife gelten würden."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.