31.01.2018 - 20:38 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Preisträger für Umgestaltung Witt-Platz und Wittgarten steht fest Durchstich macht Weg zu Weiher frei

Rund sieben Stunden hat das Preisgericht am Mittwoch in nichtöffentlicher Runde getagt. Dann standen die Ergebnisse des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerbes "Wittgarten und Josef-Witt-Platz" fest.

Im Zentrum der Arbeit des ersten Preisträgers zur Gestaltung beider Seiten des Wittgarten-Durchstichs steht ein Weiher, der im Norden fast bis zum Juz reicht. Im Nordosten und Süden des Gewässers ist Wohnraum vorgesehen. Akzente setzen Biergarten, Café, Beach-Volleyball und Liegewiesen. In der westlichen Verlängerung der Fußgängerzone (Max-Reger-Straße) zwischen Durchstich und Sparkasse können sich die Planer auch ein Hotel, ein Veranstaltungszentrum und ein Kino vorstellen. Plan: Dragomir Stadtplanung Gmb
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Mit dem Wittgarten-Durchstich unter der Bahn besteht die reizvolle Möglichkeit, das Umfeld auf beiden Seiten neu zu gestalten. Und die hat der erste Preisträger, die Dragomir Stadtplanung GmbH aus München, mit der Anlage eines Weihers mit Biergarten und Beach-Volleyball intensiv genutzt. Der zweite Preis ging ebenfalls nach Oberbayern, an die Lex Kerfers Landschaftsarchitekten aus Bockhorn bei Erding. Anerkennungen erhielten die Keller Damm Kollegen GmbH aus München und das Büro Logo Verde Ralph Kulak aus Landshut.
 
Die insgesamt sieben Wettbewerbsarbeiten sind von Donnerstag, 1. Februar, bis Donnerstag, 15. Februar im Foyer des Neuen Rathauses zu begutachten. Am Montag, 5. Februar, 18 Uhr wird die Ausstellung offiziell eröffnet. Mit dabei sind die Preisträger, die ihre Arbeiten gern erläutern werden. 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp