"Schießgruppe Weiden 2016" zieht erfolgreiche Bilanz
Zwei Schützen als Landessieger

Die "Schießgruppe Weiden 2016" unter Vorsitzendem Karl Hein Klein (Dritter von links) erzielte beim BSB-Landesschießen Top-Ergebnisse, die Kreisvorsitzender Claus Fiedler (Dritter von rechts) mit Urkunden würdigt. Bild: rdo

Herausragende sportliche Erfolge erringen 13 Schützen der "Schießgruppe Weiden 2016" beim Landesschießen des Bayerischen Soldatenbundes (BSB). Doch der Vorsitzende bringt auch einige Beschwerden vor.

Karl Heinz Klein, Vorsitzender der Schießgruppe, bedauerte bei der Jahreshauptversammlung, dass er zu keinen öffentlichen Vereinsempfängen von Parteien oder der Stadt geladen wurde. Wegen des mangelhaften Zustandes des Schießstandes im Sportheim Rothenstadt sei Klein bereits bei der Stadt vorstellig geworden, informiert er. "Eine Erneuerung der elektronischen Anlagen ist dringend nötig, um den Sport entsprechend ausüben zu können."

Es habe 43 Übungsabende im vergangenen Jahr gegeben, 26 Mitglieder habe die junge Kameradschaft aktuell, darunter auch Neumitglied Enrico Meyer.

Klein berichtete auch von der Anschaffung einheitlicher Sportkleidung, die "die Darstellung nach außen verbessern soll und selbst bezahlt wurde". Herwig Bauer gab sein Amt als Kassiers ab. "13 unserer 18 aktiven Sportschützen haben am BSB-Landesschießen teilgenommen, und das mit sehr großem Erfolg", lobte Schießwart Karlheinz Klein Junior. Gegen 765 andere Teilnehmer haben sich die Weidener Schützen durchgesetzt. Landessieger wurden Dominik Klein (Junioren Einzel LG A 297,9 Ringe), und Karlheinz Klein (Junioren Einzel LP A 284,2 Ringe). Den zweiten Platz erreichte Karl Heinz Klein (Senioren II Einzel LG) und den dritten sicherten sich Tobias Schreyer (Junioren LG A 289,3 Teiler) und Maximilian Schreyer (222).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.