28.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Schießleistungsgruppe besteht seit 20 Jahren Leidenschaft für Schießsport

Die Schießleistungsgruppe feiert ein kleines Jubiläum: die 20. Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Stefan Fuchs wird bei den Neuwahlen im Offizierskasino bestätigt.

Gruppenbild mit Dame: Natalie Vitu verstärkt die Vorstandschaft mit (von links) Stefan Fuchs, Christian Schmid, Michael von Lossow, Holger Knieß, Thomas Koller, Bernhard Lippe, Michael Nickl und Rudi Schuster. Bild: R. Kreuzer
von Reinhard KreuzerProfil

Er ließ das Vereinsjahr Revue passieren und erzählte von der Gründung des Vereins im Offizierskasino vor zwei Jahrzehnten. Er selbst kam 2000 zum Verein und übernahm zwei Jahre später die Leitung. Er dankte der Vorstandschaft für die Mithilfe während des Jahres. Er monierte lediglich, dass immer die gleichen Schießleiter als Aufsicht am Stand stehen, obwohl elf Schießleiter die Ausbildung dazu hätten. "Nur die Hälfte davon ist regelmäßig als Standaufsicht tätig." Auf der Homepage www.slg-ostmark.de können sich die Mitglieder über die Schießabende informieren. Hier kann sich auch die Aufsicht eintragen.

Johannes Dandorfer lobte im Sportbericht die vielen Aktivitäten der Schießsportler in der SLG. Bei den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften räumten diese wieder ab: So sind bayerische und deutsche Meister auch aus den Reihen der Weidener SLG Ostmark zu verzeichnen. Besonders hob Dandorfer das Ergebnis von Thomas Koller hervor. Er schoss sich auf der Bayerischen in der Disziplin "Police Pistol OS" mit 300 von 300 Ringen auf den ersten Platz. Aber auch aus der Jugend gab es Erfolge zu berichten. Alexander Fuchs belegte beim "Santa Claus Cup" in der Disziplin "DKS1 Kombiwertung Police Pistol" mit dem KK Revolver Platz eins.

In der neuen Vorstandschaft fungiert als stellvertretender Vorsitzender Michael Nickel. Johannes Dandorfer stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Neuer Materialwart ist Natalie Vitu. Michael von Lossow trat nicht mehr als Kassier an, ließ sich aber zum stellvertretenden Kassenwart wählen. Neuer Kassier ist Christian Schmidt aus Mantel. Schriftführer ist wieder Rudi Schuster. Bernhard Lippe macht als Waffen- und Gerätewart weiter. Beisitzer sind Thomas Koller aus Prag, Holger Knieß aus Schweinfurt und Michael Üblacker aus Wildenau.

Nach den Neuwahlen hielt Bernhard Lippe einen Vortrag zum Thema "Messer im Waffenrecht". Viele Mitglieder waren doch erstaunt, was alles verboten und doch erlaubt ist. Zum Beispiel beim Einhandmesser: Lippe klärte die Teilnehmer ausführlich darüber auf, dass nicht die bauliche Beschaffenheit, sondern allein die Möglichkeit, das Messer mit einer Hand zu öffnen, für die Gesetzgebung relevant sei.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.