Sechs neue Helfer beim THW

Sechs Monate Vorbereitung haben sich gelohnt: THW-Ortsbeauftragter Andreas Duschner (links) gratuliert den sechs Neuen zur bestandenen Prüfung. Bild: exb
Das Technische Hilfswerk freut sich über sechs neue Helfer. Nach sechsmonatigem intensivem Training und der Grundausbildungsprüfung sind sie nun einsatzbereit. Im Ortsverband Weiden wurde dieses Wissen in Theorie und Praxis von den Ausbildern Heinrich Günther , Jürgen Kurzwart und Tobias Steiner in rund 90 Dienststunden vermittelt.

Der Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten sowie Hebekissen, Pumpen, Motorsägen oder Stromerzeugern wurde intensiv trainiert. Ebenso mussten die Grundlagen der Holz- und Gesteinsbearbeitung geübt werden, so dass auch Rettungsöffnungen in zerstörten Gebäuden geschaffen werden können. Auch eine Erste-Hilfe-Ausbildung inklusive der Grundlagen psychosozialer Einsatznachsorge nach belastenden Einsätzen stand auf dem Programm. Im Rahmen der theoretischen Ausbildung galt es, sich mit rechtlichen Grundlagen oder der Gefahrenabwehr in Deutschland zu beschäftigen. Ferner wurden Sonderausbildungen über chemische, biologische, radiologische und nukleare Gefahren sowie für die Kommunikation mit analogem und digitalem Sprechfunk abgehalten. Die Einsatzbefähigung haben Anja Grötsch , Jürgen Koller , Marcel-Rene Meier , Tobias Pausch , Thomas Reichelt und Tamara Ulrich erlangt. Zur bestandenen Prüfung in Theorie und Praxis gratulierte der Ortsbeauftragte Andreas Duschner , der auch den beiden Ausbildern dankte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.