SGW Stadtbau setzt Sanierung im Parkdeck Naabwiesen fort
Neuer Belag für 460 Stellplätze

Die Beläge im Parkdeck Naabwiesen werden derzeit saniert. Die Arbeiten beginnen in den beiden unteren Ebenen. Bild: Wilck

Die beiden unteren Ebenen im Parkdeck Naabwiesen sind gesperrt. Bauarbeiter haben die fast 4000 Quadratmeter fest in ihrer Hand. Sie stemmen den alten Belag weg, öffnen Estrich und Beton, wobei sie auf deutlich mehr "Hohllagen", also Schadstellen, stoßen als bisher vermutet.

"Die Arbeiten werden teilweise etwas intensiver als angenommen", bestätigt Günther Kamm, Geschäftsführer von SGW Stadtbau und WGS. In einem ersten Schritt werden die Beläge der beiden untersten Geschosse saniert. Später folgen auch die Beläge in den oberen Ebenen. Insgesamt werden damit über 12 000 Quadratmeter erneuert. Die Markierung der 460 Stellplätze folgt in etwa der in der Allee-Tiefgarage. "Grundsätzlich helle Beläge, in denen anthrazitfarben die Parkplätze abgesetzt sind." Das Parkdeck Naabwiesen ist durchaus ein Sorgenkind. Es kostete bei der Übernahme von der Stadt 3,2 Millionen Euro. In Gebäudetechnik investierte Kamm 250 000 Euro. Die Belagsarbeiten sind auf gut 900 000 Euro veranschlagt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.